Von Stereolove bis Dick Brave

Bayern 3-Dorffest: Das war alles geboten

Bad Wiessee - Wummernde Bässe im Wiesseer Kurpark: Stereolove, Dick Brave und die Bayern 3-Band heizten den Gästen beim Wiesseer Dorffest ein. Das ehemalige Spielbank-Areal wurde zum Festival-Gelände.

Ein glitzernder See, der Himmel wolkenlos. „An einem schöneren Ort werden wir nie mehr spielen“, ruft Thomas Hanreich, Frontmann der Band Stereolove, von der Bühne. Und: „Mensch, seht Ihr gut aus!“ Die Menge jubelt, Fans kreischen und recken Herzchen-Ballons in die Höhe. Stereolove, von Bayern 3 gehegte Newcomer, kommen gut an beim Publikum. Vier ehemalige Bandmitglieder von Reamonn sind dabei, in Bad Wiessee stellen sie ihr erst am Vortag brandneu erschienenes Album vor.

Das Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee - die Bilder

Das Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee - die Bilder

Das Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee - die Bilder

Die Bühne ist gigantisch: 50 Leute sorgen für die Technik, 31 Kilometer Kabel sind verlegt, damit der Sound stimmt und die Lichter zucken. Große Effekte für eine Mammut-Show, die Bayern 3 Bad Wiessee als Gewinner des Dorffestes schenkt – und seinen Hörern natürlich. „Wir wollen Nähe zum Hörer“, erklärt Axel Robert Müller, der mit seinen Kollegen Bernhard Fleischmann und Claudia Conrath bekannt ist als Frühaufdreher. Die drei moderierten bis spät in die Nacht auf der Bühne, plauderten am BR-Stand mit den Besuchern. Bayern 3-Chef Walter Schmich zog am Ende ein enthusiastisches Fazit: „Mit einem solchen Andrang hätten wir nie gerechnet.“

Die Begrüßung der Gäste hatte der „Landesvater der Herzen“ übernommen, Kabarettist Wolfgang Krebs, der in seiner Rolle als Edmund Stoiber brillierte. Vor allem die kleinen Gäste ließen sich beim Auftritt der Band Donikkl und die Weißwürschtl in Bewegung bringen. Mit witzigen Verkleidungen und viel Körpereinsatz heizte die Gruppe den Kindern ein. ´

Dick Brave beim Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee

Dick Brave beim Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee

Dick Brave beim Bayern 3-Dorffest in Bad Wiessee

Bayern 3-Comedien Chris Boettcher hatte die Lacher bei seinen Stimmparodien und kabarettistischen Musikeinlagen auf seiner Seite. Partystimmung verbreitete die Bayern 3-Band, die einen Überraschungsgast aus dem Hut zauberte: Stefan Dettl, dessen Sommerhit Summer of Love die Menge begeistert mitsang. Zu diesem Hit ist übrigens auch ein Musikvideo entstanden, bei dem Wiesseer und die Besucher des Dorffestes zu sehen sind. Gespannt erwartet wurde die Band Dick Brave & The Backbeats. Als die Rock’n’Roller um kurz nach halb neun endlich die Bühne betraten, brannte ein letztes Mal Jubel auf. Viele Partygäste klatschten begeistert und tanzten ausgelassen auf dem groben Kies des Spielbank-Geländes. Nach Seefest-Art endete das Dorffest mit einem atemberaubenden Feuerwerk über dem Tegernsee. Als der letzte Funke erlosch, war man sich einig: Das Dorffest-Motto passt – Wiessee ist steil gegangen.

Von Sophie Stadler und Christina Jachert-Maier

Rubriklistenbild: © Plettenberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare