1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Miesbach
  4. Tegernseer Tal

Burschen-Verein feiert 125-jähriges Bestehen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Rottach-Egern - Als Ersatz für die fehlende Krankenversicherung wurde der Burschen-Kranken-Unterstützungsverein Rottach-Egern 1888 gegründet. Heute pflegt er vor allem eines: die Gemeinschaft.

Einen jeden konnten sie nicht brauchen. Als sich die zehn Rottacher Handwerkerburschen am 16. Dezember 1888 im Gasthof zur Post trafen, um einen Burschen-Kranken-Unterstützungsverein zu gründen, waren die Regeln streng. Nur rechtschaffende junge Männer durften beitreten, ausschweifende Feste und Trinkgelage waren strengstens verboten. Ebenso hoch wie die Ansprüche an die Mitglieder waren die Ziele, die sich die Gründer vor 125 Jahren stecken: Kranke, verwundete und invalide Mitbürger wollten sie finanziell und tatkräftig unterstützen. So steht es in der Festschrift, die momentan in den Rottacher Geschäften verkauft wird. Jedes Mitglied sollte sich im Krankheitsfall sicher sein können, zumindest genügend Geld für ein warmes Mittagessen zu haben.

Freilich, heute muss sich darüber kaum noch jemand Sorgen machen, schließlich gibt es die gesetzliche Versicherung. Für den Burschen-Kranken-Unterstützungsverein Rottach-Egern aber längst kein Grund, sich aufzulösen. Einzig der Zweck ihres Vereins habe sich geändert, erklärt Vorsitzender Martin Strohschneider: "Der Grundgedanke ist immer noch der selbe, aber viel abgeschwächter als noch vor 100 Jahren." Krankgeschriebene Vereinsmitglieder bekommen auch heute noch täglich eine kleine finanzielle Unterstützung, und bei Schicksalsschlägen oder in Extremfällen stehen die Burschen sofort mit Rat und Tat zur Seite.

"Als Aushilfs-Krankenversicherung werden wir nicht mehr gebraucht, deshalb widmen wir uns eher der Geselligkeit und dem gemeinschaftlichen Zusammenleben", sagt der Vorsitzende. Egal ob Maibaum-Aufstellen, Bayerischer Zehnkampf oder Burschenball: Viele Aktivitäten des Burschen-Vereins haben ihren festen Platz im Rottacher Terminkalender. Nicht zu vergessen das jährliche Weinfest Ende August, das den Verein bis weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt gemacht hat. Ein Großteil der Einnahmen fließt dabei in die Unterstützungskasse.

Das 125-jährige Bestehen feiert der Verein am Freitag, 19. April, ab 20 Uhr mit einem Tanzabend im Seeforum. Am Samstag, 20. April, stehen dann ein Festgottesdienst (18 Uhr) in der Kirche St. Laurentius, ein anschließender Festzug durch die Seestraße und ein Festabend im Seeforum auf dem Programm.

Auch interessant

Kommentare