Säuberungsaktion an der Spielgolf-Anlage: Medius-Geschäftsführer Andreas Hasenknopf bei der Arbeit.

Schwere Schäden in Tegernsee

Hagel hinterlässt Spur der Verwüstung

Tegernsee - Ein halbstündiger Hagelschauer hat am späten Donnerstagabend in Tegernsee schwere Schäden angerichtet.

Während das übrige Tegernseer Tal und auch große Teile des Landkreises vom Unwetter weitgehend verschont geblieben sind, hat es Tegernsee diesmal übel erwischt. Gegen 21.15 Uhr flogen die ersten Hagelkörner, begleitet von Unmengen Wasser, das über die Straßen und Bäche hereinbrach. Die Ortsdurchfahrt war auf Höhe des Rathauses komplett überschwemmt und eine halbe Stunde lang nicht passierbar. Ebenso einige Ortsstraßen wie Michael Haller berichtet. Der Kommandant der Tegernseer Feuerwehr - zugleich Bauhof-Chef - zählte im Laufe der Nacht zwischen 15 und 20 Einsatzstellen. "Das meiste waren vollgelaufene Keller und verstopfte Bergbäche", berichtet Haller. 28 Feuerwehrler waren bis 3 Uhr morgens im Dauereinsatz.

Und nicht nur die. Auch Mitarbeiter des Bauhofs rückten zu nachtschlafender Stunde aus, um bei der Beseitigung der Unwetter-Folgen zu helfen. Die waren auch gestern in ganz Tegernsee noch deutlich zu sehen: Hagelkörner türmten sich als Schneehäufen am Straßenrand, Blätter übersäten die Fahrbahnen, Wanderwege wurden durch die Wassermassen unterspült und teils zerstört. "Das ist schier zum Verzweifeln, die Wege wurden gerade erst hergerichtet", seufzt Robert Huber, Werkstattmeister beim Bauhof. Ähnlich bitter die Sache mit dem Blumenschmuck. Die Pflanzenpracht auf den öffentlichen Flächen - auch im Kurgarten - wurde vom Hagel regelrecht niedergemetzelt. "Die Blumen sind alle so geschädigt, dass sie raus müssen", meint Huber.

Dennoch spricht Bürgermeister Peter Janssen von "Glück im Unglück". "Es waren zwar sehr viele Hagelkörner, aber eher kleine", sagt der Rathaus-Chef. Dennoch rechnet er damit, dass es Wochen dauern wird, bis alle Spuren des Unwetters beseitigt sind.

Hagelschauer über dem Tegernsee

Auch weitere Teile Südbayerns wurden vom Unwetter heimgesucht - hier finden Sie die Zusammenfassung!

Auch interessant

Kommentare