Tegernsee: Radrundweg im Test

Tegernsee - Radfahren boomt. Es war also ein längst überfälliger Schritt, den das Tegernseer Tal jetzt getan hat: Der Radrundweg um den See hat endlich eine einheitliche Beschilderung bekommen.

„Ich hab’ gehört, Sie haben einen Lastenesel für mich“, scherzt Landtagsabgeordneter Alexander Radwan (CSU), als er sich eines der Elektro-Bikes aushändigen lässt, die Florian Rebel gerade verteilt. Der leibesstarke Radwan ist einer von rund 20 Radlern, die am Tegernseer Rathaus zur Rundfahrt starten. Mit dabei sind auch die Tal-Bürgermeister, Tourismus-Chef Georg Overs, Vertreter der Presse und eine Handvoll Urlauber. Den Anlass für die Fahrt beschreibt Tegernsees Stadtoberhaupt Peter Janssen bei der Begrüßung als einen „großartigen“: Endlich habe das Tegernseer Tal einen Radrundweg für jedermann. „Ein Ereignis, das sich 50 Jahre hingezogen hat“, sagt Janssen. Die 20,2 Kilometer lange Strecke rund um den See hat nun eine einheitliche Beschilderung für Radler, etliche Schwachstellen wurden im Laufe des vergangenen Jahres ausgemerzt.

Das freut auch den Touristiker Overs, der von einem echten Durchbruch spricht. Ausgerüstet mit Helm und legerer Kleidung, begibt sich der Zwei-Meter-Mann persönlich auf die Rundfahrt. Nicht, ohne zuvor das größte E-Bike angefordert zu haben, das das Radsportgeschäft Rebel an diesem Tag zu vergeben hat. Unter den Testfahrern sind weiters die beiden Handbiker Otto Zipfelmayer und Heiner Thurnhuber, die demonstrieren wollen, dass die Strecke auch für Leute mit Handicap machbar ist.

Eine Gefahrenstelle ist entschärft: Das Staatliche Bauamt Rosenheim hat entlang der B318 in Ringsee (Gemeinde Kreuth) einen neuen Geh- und Radweg geschaffen. Die Arbeiten an dem 800 Meter langen Teilstück wurden soeben abgeschlossen, die feierliche Freigabe ließ sich also prima in die Eröffnungsfahrt einbinden. Insgesamt 400 000 Euro habe seine Behörde in den Ausbau gesteckt, sagte Baudirektor Claus-Peter Olk in seiner Ansprache. Angesichts des bisherigen Gefahrenpotenzials für Radler sei dies „gut investiertes Geld“.

Auch interessant

Kommentare