Manfred Solbrig (r.) ehrt treue Mitglieder: (v.l.) Richard Zuber, Georg Neuhofer, Peter Steininger, Franz Mohapel, Alfons Beck, Herbert Becke und Erwin Berger. Foto: Förtsch

Beim Wachstum ist der Siedlerbund Garching die Nummer vier in Bayern

Garching - Der Siedler- und Eigenheimerbund ist aus Garching nicht wegzudenken. Der Verein ist 2011 gewachsen wie kaum ein anderer Club dieser Art in ganz Bayern.

Auch die einstimmige Genehmigung von Satzungsänderung und Beitragserhöhung passte in das positive Bild. Im vergangenen Jahr begrüßten die Siedler ihr achthundertstes Mitglied, mittlerweile sind es schon 835. Vorsitzender Manfred Solbrig sprach schon vorsichtig von der Schallgrenze 1000, die in den kommenden Jahren angestrebt werden könne.

Beim Mitgliederzuwachs liegen die Garchinger unter den 435 bayerischen Siedlervereinen auf dem vierten Platz. „Darauf bilde ich mir schon etwas ein“ sagte der sichtlich stolze Vorsitzende.

Er sah sich auch darin bestätigt, das 2007 gekaufte Transportfahrzeug noch einmal hergerichtet und durch den TÜV gebracht zu haben. 55 Ausleihen zeigen, dass der Bedarf vorhanden ist. Manfred Solbrig erklärte aber auch, dass der Verein bewusst eine eigene Photovoltaikanlage errichtet habe, um für die Hausbesitzer mit gutem Beispiel voran zu gehen. Die Stromerzeugung lag mit 11 060 Kilowattstunden im vergangenen Jahr über den Prognosen. Wenn die mit einem Kredit über 26 000 Euro finanzierte Anlage voraussichtlich in elf Jahren abbezahlt ist, hat der Verein eine zusätzliche Einnahmequelle.

In der Jahreshauptversammlung beschlossen die Mitglieder einstimmig die neue Satzung, die an die Mustersatzung des Landesverbandes angelehnt ist. Wichtigste Änderung für die Garchinger ist die neu geschaffene fünfte Vorstandsposition eines Dritten Vorsitzenden, der 2013 bei den nächsten Wahlen eingeführt wird. Ebenso diskussionslos stimmten die Mitglieder einer Beitragserhöhung von 20 auf 24 Euro zu. Dieser Schritt wurde auch notwendig, weil die Abgabe an den Landesverband um 1,80 Euro pro Mitglied gestiegen ist.

Ehrungen

50 Jahre Mitglsiedschaft: Alfons Beck und Max Kohlbeck; 40 Jahre: Karl Birkhold, Maria Storch und Annemarie Wenzl; 25 Jahre: Herbert Becke, Erwin Berger, Maria Gallinger, Franz-Peter Heckmair, Gertraud Hofmann, Franz Mohapel, Georg Neuhofer, Brigitte Schläffer, Peter Steininger, Reinhard Zille und Richard Zuber.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer (18) schwerst verletzt
Ein Motorradfahrer (18) hat sich bei einem Unfall schwerste Verletzungen zugezogen. Ein Autofahrer hatte ihn übersehen.
Motorradfahrer (18) schwerst verletzt
Radfahrer(86) prallt gegen Autotür und stirbt
Ein tragischer Unfall hat sich am Samstag in Ottobrunn ereignet, bei dem ein 86-Jähriger ums Leben gekommen ist.
Radfahrer(86) prallt gegen Autotür und stirbt
Vorfahrt missachtet: Über 10.000 Euro Schaden
Ein 47-Jähriger hat einer Münchnerin in Grünwald die Vorfahrt genommen. Das Resultat: über 10.000 Euro Schaden an den Audis der beiden. Immerhin wurde niemand verletzt.
Vorfahrt missachtet: Über 10.000 Euro Schaden
„Riesen-Dusel“: Audi überschlägt sich - Fahrerin bleibt unverletzt
Mehrfach hat sich eine 47-Jährige bei Baierbrunn mit ihrem Audi überschlagen. Dank ihrer Airbags blieb sie unverletzt. Ihr Auto war jedoch schrott. 
„Riesen-Dusel“: Audi überschlägt sich - Fahrerin bleibt unverletzt

Kommentare