In der Stadtbücherei Garching

Berührende Lesung aus Abschiedsbrief

Garching - Im Rahmen der Lesung „Dies ist mein letzter Brief“ wird Ilse Macek über die Geschichte der Familie Koppel sprechen und aus ausgewählten Briefen lesen. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 28. Januar, statt, in der Garchinger Stadtbücherei.

Sie beginnt um 19.30 Uhr. Kostenlose Eintrittskarten gibt es an der Infotheke der Stadtbücherei, am Bürgerplatz 11, Tel 089/32 08 92 11.

Die Koppels waren eine jüdische Familie, die in den 1930er Jahren in München lebte. Dem Vater gelang es mit seinem Sohn Alfred und dessen Bruder Walter aus Deutschland zu fliehen. Die Mutter war gezwungen, mit den übrigen vier Kinder dort zu bleiben, bis sie 1941 mit ihren Kindern ermordet wurde. Alfred Koppel schrieb die Geschichte seiner Familie auf und veröffentlichte ein Buch mit dem Titel „My Heroic Mother“. Ilse Macek und Friedbert Mühldorfer haben die Orginalbriefe in Deutsch herausgegeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus Wut Auto zerkratzt
Offensichtlich war sie mit dem Parkverhalten eines 35-Jährigen ganz und gar nicht einverstanden. Deshalb wollte ihm eine 61-jährige Grünwalderin  einen Denkzettel …
Aus Wut Auto zerkratzt
Reizgas-Angriff und Laptop-Klau: Wer sabotiert die Betriebsratswahl im Seniorenheim?
Es sind seltsame Dinge, die sich im Vorfeld einer Betriebsratswahl im Seniorenzentrum „Wohnen am Schlossanger“ zutragen. Es geht um verschwundene Wahlunterlagen, einen …
Reizgas-Angriff und Laptop-Klau: Wer sabotiert die Betriebsratswahl im Seniorenheim?
Halbnackter Mann geht auf Passanten los - dann verletzt er einen Polizisten schwer
Ein junger Mann, nur mit einer Unterhose bekleidet, hat am Bahnhof Heimstetten drei Bundespolizisten verletzt. Die Hintergründe:
Halbnackter Mann geht auf Passanten los - dann verletzt er einen Polizisten schwer
Radlweg mit Kröten-Durchschlupf bei Harthausen
Der neue Radweg bei Grasbrunn hat diverse Herausforderungen. Kröten müssen passieren können - und die Hauptwasserleitung macht den Bau knifflig. 
Radlweg mit Kröten-Durchschlupf bei Harthausen

Kommentare