+
Ein 19-jähriger Münchner gab sich im Juni bei Grünwald als Polizist aus. Nun wurde er zu einer Geldstrafe verurteilt.

Vor dem Amtsgericht München

19-Jähriger spielte Polizist, doch Maskerade flog auf

Grünwald - Mit einem Blaulicht aus dem Internet hat ein 19 Jahre alter Münchner Polizei gespielt. Die Maskerade flog auf, als er mit einem Leihwagen einen Bekannten verfolgte und „kontrollierte“.

Bei Grünwald (Landkreis München) legte er sich nachts auf die Lauer und verfolgte in seinem Leihwagen einen Bekannten, wie das Amtsgericht München am Montag mitteilte. Bei der anschließenden „Kontrolle“ von Führerschein und Fahrzeugpapieren flog die Maskerade allerdings auf. Der Bekannte verständigte die richtige Polizei. Für die Amtsanmaßung aus dem Juni verurteilte das Amtsgericht München den 19-Jährigen zu einer Geldstrafe von 1000 Euro. Seinen Führerschein muss er außerdem für drei Monate abgeben.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das lange Warten auf ein Stück Radweg
Zwischen Garchinger See und Echinger See soll schon lange ein durchgängiger Radweg entstehen. Doch nur Teilstücke sind fertig. Grund dafür sind Rechtsstreitigkeiten.
Das lange Warten auf ein Stück Radweg
Mieter überrascht Einbrecher - der entwischt
Ziemlich dreist: Ein Einbrecher spazierte einfach durch die Wohnungstür - und traf dann auf den Mieter. Der verfolgte den Mann, doch der Dieb entwischte.
Mieter überrascht Einbrecher - der entwischt
Damit die Ortsgeschichte in Erinnerung bleibt
Unterföhring ist die Kommune im Landkreis, die sich wohl am rasantesten entwickelt hat. An die Zeit als die Mediengemeinde noch Bauerndorf war, sollen jetzt Infotafeln …
Damit die Ortsgeschichte in Erinnerung bleibt
Tödlicher Unfall mit mehreren Lkw auf der A99 - was wir wissen
Nahezu ungebremst ist ein Lkw-Fahrer auf der A99 in einen Rückstau gerast. Der Fahrer starb in Folge des Zusammenstoßes. Nicht das einzige Unglück an diesem Chaostag.
Tödlicher Unfall mit mehreren Lkw auf der A99 - was wir wissen

Kommentare