Über eigenmächtige Umbaumaßnahmen seines erst gefeuerten und jetzt wieder eingestellten Mitarbeiters hat sich Bürgermeister Jörg Pötke mokiert. Foto: Sal

20:2-Abstimmung: Pötke muss gefeuerten Mitarbeiter wieder einstellen

Taufkirchen - Der gekündigte Mitarbeiter der Taufkirchner Bauverwaltung wird wieder an seinen Arbeitsplatz zurückkehren.

In der entscheidenden nicht-öffentlichen Sitzung am Dienstag hat sich der Gemeinderat für den Verbleib des Angestellten ausgesprochen.

Wie unsere Zeitung erfuhr, haben sich am Dienstag in einer nicht-öffentlichen Sitzung 20 Gemeinderäte für den Verbleib des gekündigten Mitarbeiters der Bauverwaltung ausgesprochen. Nur zwei, darunter der Rathauschef, befürworteten die Entlassung. Selbst die ILT stand nicht geschlossen hinter der umstrittenen Entscheidung ihres Fraktionsmitglieds.

Rafael Sala

Weitere Details lesen Sie in der Mittwochs-Ausgabe unserer Zeitung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner überfährt rote Ampel in Haar - doch dabei bleibt es nicht
Den richtigen Riecher hatte eine Haarer Polizeistreife, die einen Autofahrer in Haar stoppte. Der Mann war über eine rote Ampel gefahren - und hatte etwas zu verbergen.
Münchner überfährt rote Ampel in Haar - doch dabei bleibt es nicht
Ersterschließung: Brunnthaler werden vorerst nicht abkassiert
Soll die Gemeinde die Ersterschließung von Altstraßen vorantreiben und die Kosten von den Anwohnern abkassieren oder nicht? Darüber ist am Donnerstagabend im Gemeinderat …
Ersterschließung: Brunnthaler werden vorerst nicht abkassiert
Gemeinde Haar schaut beim BND-Gelände in die Röhre: Hacker folgen auf Spione
Die Gemeinde Haar hätte gerne das BND-Gelände an der Wasserburger Straße übernommen. Doch jetzt hat sich schnell herausgestellt: Daraus wird nichts.
Gemeinde Haar schaut beim BND-Gelände in die Röhre: Hacker folgen auf Spione
„Der Blick fürs Wesentliche wird geschärft“ Drei Bergführer berichten wie ihr Hobby zu einer Berufung wurde
Vor genau 50 Jahren, am 15. Februar 1969, ist in München der Verband deutscher Berg- und Skiführer (VDBS) gegründet worden. Zum Jubiläum porträtieren wir drei …
„Der Blick fürs Wesentliche wird geschärft“ Drei Bergführer berichten wie ihr Hobby zu einer Berufung wurde

Kommentare