Über eigenmächtige Umbaumaßnahmen seines erst gefeuerten und jetzt wieder eingestellten Mitarbeiters hat sich Bürgermeister Jörg Pötke mokiert. Foto: Sal

20:2-Abstimmung: Pötke muss gefeuerten Mitarbeiter wieder einstellen

Taufkirchen - Der gekündigte Mitarbeiter der Taufkirchner Bauverwaltung wird wieder an seinen Arbeitsplatz zurückkehren.

In der entscheidenden nicht-öffentlichen Sitzung am Dienstag hat sich der Gemeinderat für den Verbleib des Angestellten ausgesprochen.

Wie unsere Zeitung erfuhr, haben sich am Dienstag in einer nicht-öffentlichen Sitzung 20 Gemeinderäte für den Verbleib des gekündigten Mitarbeiters der Bauverwaltung ausgesprochen. Nur zwei, darunter der Rathauschef, befürworteten die Entlassung. Selbst die ILT stand nicht geschlossen hinter der umstrittenen Entscheidung ihres Fraktionsmitglieds.

Rafael Sala

Weitere Details lesen Sie in der Mittwochs-Ausgabe unserer Zeitung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dr. Oliver Abbushi zum Versorgungsarzt für den Landkreis berufen 
Der Versorgungsarzt für den Landkreis steht fest. In ganz Bayern werden Ärzte berufen, die die ambulante Arztversorgung auch im aktuellen Katastrophenfall sicherstellen.
Dr. Oliver Abbushi zum Versorgungsarzt für den Landkreis berufen 
Coronavirus im Landkreis München: Versorgungsarzt steht fest - Acht Todesfälle
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Versorgungsarzt steht fest - Acht Todesfälle
Neue Kräfteverhältnisse im Gemeinderat: Wie geht‘s weiter mit dem Rathaus-Neubau?
Der Rathaus-Neubau war in Aschheim eines der Streitthemen in den vergangenen Jahren. Grüne und FW wollen das Thema zügig angehen. Droht ein Stopp?
Neue Kräfteverhältnisse im Gemeinderat: Wie geht‘s weiter mit dem Rathaus-Neubau?
„Ein schlimmes Gefühl“: Unterhachingerin (24) muss Hilfseinsatz auf den Philippinen abbrechen
Lena Thurnes (24) wollte auf den Philippinen mithelfen, eine Schule nach dem verheerenden Taifun von 2018 wieder aufzubauen. Jetzt ist sie früher als geplant wieder zu …
„Ein schlimmes Gefühl“: Unterhachingerin (24) muss Hilfseinsatz auf den Philippinen abbrechen

Kommentare