Aus dem Polizeibericht

23.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall am Pullacher Berg

Mitten im Berufsverkehr hat ein Auffahrunfall am Pullacher Berg einen langen Stau zur Folge gehabt. An den drei beteiligten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 23.000 Euro.

Pullach - Die Unfallverursacherin, eine 19-Jährige aus Baierbrunn, übersah laut Polizeiangaben am Dienstagabend im stockenden Berufsverkehr, dass die Fahrzeuge vor ihr zum Stehen gekommen waren. Kurz nach der Grünwalder Brücke krachte sie gegen 18.30 Uhr mit ihrem Audi in das Heck eines VW, in dem eine 46 Jahre alte Münchnerin saß. Der VW wurde durch die Wucht des Aufpralls wiederum auf einen BMW aufgeschoben.

Während die Unfallverursacherin und die Fahrerin des BMW, eine 48-jährige Starnbergerin, unverletzt blieben, musste die VW-Fahrerin aus München mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Die drei beteiligten Pkw waren allesamt nicht mehr fahrbereit. An ihnen entstand ein Schaden von rund 23.000 Euro. 

Wie die Polizei mitteilt, kam es durch den Unfall im Bereich der Grünwalder Brücke in Fahrtrichtung Pullach zu einem erheblichen Rückstau.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises München-Land
Wie haben die Wähler im Wahlkreis München-Land entschieden? Hier finden Sie am Sonntag alle Hochrechnungen und Ergebnisse zur Bundestagswahl.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises München-Land
Polizei sucht Autobesitzer
Kuriose Geschichte, passiert in Aschheim.
Polizei sucht Autobesitzer
Klares Votum für Schulcampus Oberhaching
FOS/BOS und Realschule in Oberhaching, ein Gymnasium in Sauerlach: So will es der Kreisausschuss. Er  richtet einen klaren Appell an Sauerlach.
Klares Votum für Schulcampus Oberhaching
Neue Mitte wird erst im Frühjahr fertig
Nach der Eso jetzt auch Galileo: Probleme beim Bau sorgen dafür, dass der Terminplan platzt.
Neue Mitte wird erst im Frühjahr fertig

Kommentare