Um kurz nach Mitternacht

Auto brennt auf der A 99 komplett aus 

München - Um kurz nach Mitternacht bemerkte ein Audi-Fahrer auf der A99, dass es aus dem Heck seines Autos qualmte. Als er nachschaute, schlugen ihm bereits die Flammen entgegen.

Der Unfall ereignete sich in der Nacht auf Montag auf der A 99 (Ostring) Richtung Salzburg, in Höhe der Anschlussstelle Haar.

Auf Grund eines technischen Defektes kam es während der Fahrt eins Pkw mit Anhänger zu einer starken Rauchentwicklung am Heck des Pkw. Der 54-jährige Fahrer aus Schönkirch konnte sein Fahrzeug noch an den rechten Fahrbahnrand manövrieren. Als er am Kofferraum nach der Ursache der Rauchentwicklung suchen wollte, schlugen ihm bereits die ersten Flammen entgegen und griffen auf den kompletten Pkw über.

Der Fahrzeugführer konnte sich in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. Der Audi war nur noch Schrott, der Gesamtschaden wird auf ca. 31.000 Euro geschätzt. Insgesamt waren ca. 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Haar, der Polizei und der Autobahnmeisterei Hohenbrunn im Einsatz. Auf Grund des geringen Verkehrsaufkommens kam es zu keinerlei Behinderungen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünwalder Sauna verlangt Verhüllung des Körpers! Stammgäste sind sauer
Jeden zweiten Dienstag im Monat heißt es seit Kurzem in der Sauna im Grünwalder Freizeitpark: Brüten ja, aber bitte verhüllt!
Grünwalder Sauna verlangt Verhüllung des Körpers! Stammgäste sind sauer
Ehepaar tauscht großes Haus gegen kleinere Bleibe: „Wir haben nichts bereut“
Das eigene große Zuhause aufgeben, um Platz für eine junge Familie zu schaffen: Diesen Schritt haben Günter und Hedi Unger aus Unterhaching vor zehn Jahren gewagt. Sie …
Ehepaar tauscht großes Haus gegen kleinere Bleibe: „Wir haben nichts bereut“
Heftiger Schneefall: Winterchaos auf den Straßen
Chaos auf den Straßen: Der Schneefall hat für massive Probleme im ganzen Landkreis gesorgt. Es gab mehrere Unfälle, und die Räumdienste kamen kaum hinterher.
Heftiger Schneefall: Winterchaos auf den Straßen
Siemens, SAP und Oerlikon gehen nach Garching
Garching wirkt wie ein Magnet auf Hightech-Firmen.  
Siemens, SAP und Oerlikon gehen nach Garching

Kommentare