+
Für die 87-Jährige kommt jede Hilfe zu spät.

Brandursache scheint geklärt

Adventskranz kostet Garchingerin das Leben

Garching – Der Wohnungsbrand, durch den eine 87-jährige Garchingerin am Montag ums Leben gekommen ist, wurde vermutlich durch brennende Kerzen auf einem Adventskranz ausgelöst.

Das ergaben laut Polizei die bisherigen Ermittlungen. Anhaltspunkte für Fremdverschulden oder auf einen technischen Defekt liegen nicht vor, die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern aber noch an.

Durch den Brand sei ein Schaden von rund 60 000 Euro entstanden, meldete die Polizei.

Für die alte Dame kam die Hilfe der Feuerwehr tragischerweise zu spät: Ein Sachbearbeiter beobachtete gegen 13.15 Uhr aus seinem Büro in einem Gebäude an der Schleißheimer Straße, wie aus dem gegenüberliegenden Haus dichter Rauch aus dem dritten Stock drang. Der 55-Jährige alarmierte sofort die Feuerwehr. Auch ein Nachbar im Brandanwesen bemerkte im Treppenhaus den Rauch. Laut Polizei wollte er noch Nachbarn in den oberen Stockwerken warnen, konnte aber aufgrund des starken Qualms nicht mehr dorthin vordringen.

Brand in Garchinger Wohnung: Frau tot

Die Helfer der Feuerwehren Garching und Hochbrück gelangten über das Treppenhaus und über eine Drehleiter in die Dreizimmerwohnung der 87-Jährigen, dort löschten sie das Feuer und bargen die Frau, die im Wohnzimmer lag. Wie berichtet, versuchten Helfer des Rettungsdienstes und der First Responder vergeblich, die Seniorin zu reanimieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Oberhaching - Eine Brücke, jede Menge Ärger: Der Streit um den Kapellensteig in Oberhaching geht in die x-te Runde. Monatelang galt der Stahlbauer als der Sündenbock für …
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß

Kommentare