+

ALB-Hund unterwegs in Feldkirchen

Spürnase  auf Käferjagd

Feldkirchen - Um dem Asiatischen Laubholzbockkäfer (ALB) auszurotten, sind zwei- und vierbeinige Kontrolleure im Quarantänegebiet unterwegs.

Im Herbst wurden die Bäume intensiv durch Baumkletterer und Pheromonfallen kontrolliert. Jetzt nutzten Diplom-Forstwirt Thomas Schuster und seine Kollegin Teresa Krebs von der Landesanstalt für Landwirtschaft das schneefreie Wetter. Sie überprüften die Sträucher und Hecken und die Wirtsbäume des ALB im unteren Stammbereich. Beide sind für die Maßnahmen im Quarantänebereich von Feldkirchen zuständig.

Gut geeignet für diese Art von Kontrollarbeit sind die speziell ausgebildeten ALB-Spürhunde. Schuster hat deshalb auch immer seine ALB-Spürhündin Franzi“ dabei. Aber der ALB-Hundeführer ist mit der „Schnüffelnase“ nicht nur in Feldkirchen unterwegs, sondern er wird auch an andere Orte gerufen, wenn es einen Verdacht auf einen ALB-Befall gibt. Oder wenn Holzpaletten mit Granitsteinen aus China überprüft werden müssen, denn ausgebildete Hunde gibt es nicht überall.

Ludwig Holly

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann fährt Zwölfjährige in Unterhaching absichtlich an
Im Fall einer angefahrenen Zwölfjährigen in Unterhaching sind unglaubliche Details bekannt geworden: Offenbar passierte der Unfall nicht zufällig.
Mann fährt Zwölfjährige in Unterhaching absichtlich an
Radler prallt auf Motorrad
Beim Linksabbiegen ist ein Radfahrer am Montag im Garchinger Ortsteil Dirnismaning mit einem Motorrad zusammengeprallt. Drei Personen wurden leicht verletzt.
Radler prallt auf Motorrad
Entschieden wird später
Die Grundschule Taufkirchen am Wald wird neu gebaut. Dazu sollte der Gemeinderat einige Grundsatzfragen klären. Wegen „mangelnder Informationen“ fällte er aber nur drei …
Entschieden wird später
„Hier steckt mein ganzes Leben drin“
In Feldkirchen gibt es einen ganz besonderen Laden. Er ist aus der Zeit gefallen.
„Hier steckt mein ganzes Leben drin“

Kommentare