"Alderman besitzt großes Potenzial"

- Paduretu ist von seinem Zuspieler überzeug

Unterhaching (um) - Noch steht für Mihai Paduretu, Trainer des Volleyball-Bundesligisten TSV Unterhaching, die erste persönliche Begegnung mit seinem neuen Spielgestalter Brett Alderman aus. "Er war nicht bei uns im Probetraining", so Paduretu zur Verpflichtung des 24 Jahre alten Australiers, die dennoch keineswegs blind erfolgte. "Ich habe ihn auf Video gesehen."

Das bloße Studium der Kassette mit Spielaufzeichnungen von Aldermans bisherigem Verein, dem Belgiens Meisterschaftsdritten Pecotex Averbode, hätte Hachings Coach allerdings nicht zur Entscheidungsfindung gereicht. Er nutzte seine guten internationalen Kontakte, um weitere Erkundigungen über den neuen Zuspieler einzuziehen. "Ich habe mit fünf, sechs Trainern in Belgien und mit einigen Spielern gesprochen. Alle haben gesagt, dass Alderman ein sehr seriöser Mann ist", versichert Paduretu, dass er bei der Suche nach einem Nachfolger für Mikko Esko die nötige Gründlichkeit habe walten lassen. Mit dem Finnen, der den TSV nach zwei erfolgreichen Jahren verlassen hat, gilt es immerhin den, nach Paduretus Einschätzung, "schnellsten Zuspieler der Bundesliga" zu ersetzen.

Paduretu erwartet nicht, dass Alderman von Beginn an eine ähnlich überragende Rolle, wie zuletzt Esko, übernehmen kann. "Aber das Potenzial ist da. Auch er spielt sehr schnell", beschreibt der Trainer die Qualitäten des australischen Nationalspielers, der vor einem Jahr den Sprung aus seiner Heimat nach Belgien wagte. An Erfahrung fehlt es Alderman also noch, aber mit der in Unterhaching gewohnt erfolgreichen Aufbauarbeit könne er schon bald in Eskos Fußstapfen treten, glaubt Paduretu: "Er ist schon so weit, wie Mikko war, als er zu uns kam."

Wirtschaftlich ist die vorerst auf ein Jahr festgelegte Zusammenarbeit für den TSV ebenfalls zu bewältigen. Aldermans Gehalt liegt etwa auf dem Niveau, auf dem sich auch jenes von Esko befand. "Finanzielle Abenteuer gibt es bei uns nicht", so Paduretu, der hofft, durch die persönliche Arbeit den talentierten Alderman zu einem neuen Unterhachinger Zuspieler-Juwel formen zu können, wenn alle Faktoren stimmen, denn, so der Coach, "das hängt auch von der Mannschaft und dem Umfeld hier ab."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Etappe 3 der „Tour de Landkreis“: Auf den Spuren des Militärs und der Politik
Für den Urlaub daheim haben wir eine Radtour durch den Landkreis erstellt. Die „Tour de Landkreis“ ist 141 Kilometern lang, portioniert in sechs Etappen. Heute: …
Etappe 3 der „Tour de Landkreis“: Auf den Spuren des Militärs und der Politik
Plötzlich am Gardasee umgefallen: Urlauberin leidet an schlimmen Corona-Spätfolgen und hat konkrete Warnung
Anneliese Figue infizierte sich mit dem Coronavirus - und erkrankte schwer. „Ich selbst habe Corona total unterschätzt“, sagt sie und möchte nun andere Menschen warnen.
Plötzlich am Gardasee umgefallen: Urlauberin leidet an schlimmen Corona-Spätfolgen und hat konkrete Warnung
Bewegungsparcours und Streuobstwiese: So sieht‘s jetzt am Waldfriedhof aus
Einen Bewegungsparcours und eine Streuobstwiese hat die Arbeitsgruppe Ortsleitbild am Waldfriedhof in Putzbrunn verwirklicht.
Bewegungsparcours und Streuobstwiese: So sieht‘s jetzt am Waldfriedhof aus
Unbekannter zerkratzt sechs Autos in Unterföhring
In Unterföhring hat ein bislang Unbekannter mehrere Fahrzeuge zerkratzt. Die Polizei sucht Zeugen. 
Unbekannter zerkratzt sechs Autos in Unterföhring

Kommentare