„Die Tapete habe ich ausgesucht“: Bernd Meurer steht im Flur im zweiten Obergeschoss. Foto: Michalek

Alles zum Einzug vorbereitet

Unterföhring - Das Unterföhringer Seniorenzentrum St. Valentin in der Straßäckerallee ist eingerichtet. Alles ist vorbereitet für den Einzug der Bewohner.

Das Personal ist eingestellt und wartet auf seinen ersten Arbeitstag. Sobald Betreiber Bernd Meurer die Zulassung der Pflegekassen in seinem Briefkasten findet, können die Senioren einziehen.

„Das ist nur noch eine Formalität“, sagt Meurer, der in weißem Hemd und heller Hose auf der Terrasse des Café Valentin Platz genommen hat, das er seit einigen Monaten im Parterre des Betreuten Wohnens betreibt. Er schaut er zu seiner neuen Wirkungsstätte hinüber und formuliert, was ihm für die Atmosphäre des neuen Pflegeheims wichtig ist. „Der Mensch soll im Mittelpunkt stehen. Die Pflege muss natürlich auf den Punkt funktionieren, aber nicht so vordergründig.“ Zwischen den standardisierten Abläufen und den Therapieangeboten soll Platz für Normalität bleiben. Viel Kommunikation und Kontakt wünscht sich Meurer – und Bewohner, die so aktiv im Alltag, in den Gruppenküchen oder im Garten mitmischen, wie sie noch können. „Da passiert es eben auch mal, dass die Plätzchen angebrannt sind oder das Essen versalzen ist.“ Raum für Spontanität muss bleiben.

Das Haus bietet 52 Einzel- und acht Doppelzimmer. Im Erdgeschoss wird es zwei Hausgemeinschaften geben, mit maximal 13 Bewohnern, von denen die meisten dementiell erkrankt sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit 1920 keine Nachwuchssorgen: Trachtenverein Edelweiß Brunnthal wird 100 - Feier im Herbst?
Der Trachtenverein Edelweiß Brunnthal gehört zu den aktivsten seiner Art. Gerade zum Hundertjährigen ist er aber momentan zum Nichtstun verdammt. Die eigentlich an …
Seit 1920 keine Nachwuchssorgen: Trachtenverein Edelweiß Brunnthal wird 100 - Feier im Herbst?
Bauchschmerzen im Bauausschuss: Fitnessstudio soll Supermarkt nachfolgen
In einer leer stehenden Ladenfläche in der Nähe des Bahnhofs Höhenkirchen-Siegertsbrunn soll ein Fitnessstudio eröffnet werden. Im Bauausschuss der Gemeinde ist man von …
Bauchschmerzen im Bauausschuss: Fitnessstudio soll Supermarkt nachfolgen
Große Pläne in Taufkirchen: Neuer Glanz für alten Bahnhof
Von einem neuen Veranstaltungsraum über ein Jugendcafé bis zur Weinstube – Taufkirchen hat mit den alten Klinkergebäuden am Bahnhof groß was vor.
Große Pläne in Taufkirchen: Neuer Glanz für alten Bahnhof
Flachsröste-Denkmal: Ein gravierender Irrtum bremst das Projekt aus
Mit einem Denkmal will die Stadt Unterschleißheim an Gräueltaten der Nazis in der Flachsröste erinnern. Im Juni sollte es eröffnet werden. Ein unerwartetes Problem …
Flachsröste-Denkmal: Ein gravierender Irrtum bremst das Projekt aus

Kommentare