Unterhachings Feldgeschworene (hinten v.l.): Fritz Riegel, Frank Herwig, Rudolf Hinteramskogler, Anton Trost, (vorne v.l.) Peter Wagner, Bürgermeister Wolfgang Panzer und Hermann Schmid. foto: fkn

Altehrwürdiges Amt wieder besetzt

Unterhaching - Nach 30 Jahren hat die geminde Unterhaching wieder sechs Feldgeschworene.

Unterhaching - Fast 30 Jahre lang hatte die Gemeinde Unterhaching keine Feldgeschworenen mehr, jetzt sind auf einen Schlag sechs Bewerber vom Gemeinderat gewählt und von Bürgermeister Wolfgang Panzer (SPD) auf Lebenszeit vereidigt worden.

Damit kam Unterhaching einer Bitte des Vermessungsamts München nach, dieses kommuale Ehrenamt wieder zu beleben. Feldgeschworene wirken bei der Abmarkung von Grenzen mit, achten auf die Erhaltung der Grenzzeichen, überwachen den Zustand derselben und nehmen Grenzbegehungen vor.

Eine Besonderheit der Feldgeschworenen ist ihr „Siebenergeheimnis“. Mit geheimen Zeichen und Markierungen wird hiermit der Punkt des zu setzenden Grenzsteines gekennzeichnet. Die geheimen Daten sind von Kommune zu Kommune unterschiedlich und werden nur mündlich an den Nachfolger weitergegeben.

Die sechs neu vereidigten Feldgeschworenen in Unterhaching sind Frank Herwig (75), Fritz Riegel (67), Peter Wagner (56), Rudolf Hinteramskogler (74), Anton Trost (66) und Hermann Schmid (73).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock in Neubiberg: Rathaussanierung steht vor dem Aus
Das derzeit größte Projekt in Neubiberg steht vor dem Aus. Viel Zeit und Geld ist bisher ins Land gegangen allein für die Planung der 23 Millionen Euro teuren Sanierung …
Schock in Neubiberg: Rathaussanierung steht vor dem Aus
Kommunalwahl 2020: Das ist die Bürgermeisterkandidatin der Grünen in Hohenbrunn
Auf die anhaltenden Gerüchte folgte die Bestätigung: Die Grünen in Hohenbrunn stellen eine Bürgermeisterkandidatin für die Kommunalwahl 2020 auf. So will sie punkten.
Kommunalwahl 2020: Das ist die Bürgermeisterkandidatin der Grünen in Hohenbrunn
Rechte Symbole auf Autos in Taufkirchen gesprüht
Rechte Symbole haben bislang Unbekannte auf Autos am Lindenring in Taufkirchen gesprüht. Das Kommissariat für politisch motivierte Kriminalität von Rechts ermittelt. 
Rechte Symbole auf Autos in Taufkirchen gesprüht
Viele junge Gesichter bei der SPD Hohenbrunn
Die SPD in Hohenbrunn präsentiert sich mit einer junge und Geschlechter ausgeglichenen Aufstellungsliste für die Kommunalwahl 2020. Bezahlbarer Wohnraum sei immer noch …
Viele junge Gesichter bei der SPD Hohenbrunn

Kommentare