Unterhachings Feldgeschworene (hinten v.l.): Fritz Riegel, Frank Herwig, Rudolf Hinteramskogler, Anton Trost, (vorne v.l.) Peter Wagner, Bürgermeister Wolfgang Panzer und Hermann Schmid. foto: fkn

Altehrwürdiges Amt wieder besetzt

Unterhaching - Nach 30 Jahren hat die geminde Unterhaching wieder sechs Feldgeschworene.

Unterhaching - Fast 30 Jahre lang hatte die Gemeinde Unterhaching keine Feldgeschworenen mehr, jetzt sind auf einen Schlag sechs Bewerber vom Gemeinderat gewählt und von Bürgermeister Wolfgang Panzer (SPD) auf Lebenszeit vereidigt worden.

Damit kam Unterhaching einer Bitte des Vermessungsamts München nach, dieses kommuale Ehrenamt wieder zu beleben. Feldgeschworene wirken bei der Abmarkung von Grenzen mit, achten auf die Erhaltung der Grenzzeichen, überwachen den Zustand derselben und nehmen Grenzbegehungen vor.

Eine Besonderheit der Feldgeschworenen ist ihr „Siebenergeheimnis“. Mit geheimen Zeichen und Markierungen wird hiermit der Punkt des zu setzenden Grenzsteines gekennzeichnet. Die geheimen Daten sind von Kommune zu Kommune unterschiedlich und werden nur mündlich an den Nachfolger weitergegeben.

Die sechs neu vereidigten Feldgeschworenen in Unterhaching sind Frank Herwig (75), Fritz Riegel (67), Peter Wagner (56), Rudolf Hinteramskogler (74), Anton Trost (66) und Hermann Schmid (73).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeuge liefert erschrockenen Einbrecher bei der Polizei ab
Vor den Augen eines bei der Polizei München beschäftigten Arbeiters hat ein 27-Jähriger Ismaninger versucht, in eine Apotheke einzubrechen. Da war er an den falschen …
Zeuge liefert erschrockenen Einbrecher bei der Polizei ab
Schwerer Unfall nach Sekundenschlaf auf A99: Bis zum Mittag massive Verkehrsbehinderung erwartet
Nach einem schweren Unfall heute am Mittwoch um 5.20 Uhr am Autobahnkreuz München Nord bei Unterföhring kommt es noch bis Mittag zu erheblichen Behinderungen. Was …
Schwerer Unfall nach Sekundenschlaf auf A99: Bis zum Mittag massive Verkehrsbehinderung erwartet
Klima-Debatte im Klassenzimmer
Seit einigen Wochen gehen Schüler in ganz Europa an jedem Freitag auf die Straße und protestieren für eine bessere Klimapolitik. Ihr Vorbild ist die 16-jährige Schwedin …
Klima-Debatte im Klassenzimmer
Wahl nach Pfefferspray-Attacke
Ein Unbekannter soll mit Maske einen Wahlvorstand mit Reizgas attackiert haben, Autos von Pflegern wurden beschmiert und Wahlunterlagen sind verschwunden (wir haben …
Wahl nach Pfefferspray-Attacke

Kommentare