Brandursache bisher ungeklärt

Anhänger und Edel-Flitzer in Flammen: 250.000 Euro Schaden 

Putzbrunn - Großer Sachschaden entstand am Samstag, als ein Fahrzeuganhänger, auf dem ein Porsche transportiert werden sollte, am südlichen Ortsausgang von Putzbrunn ein Raub der Flammen wurde.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten vorbeifahrende Zeugen in der Nacht zum Samstag bemerkt, dass das Auto auf einem geparkten Hänger in Putzbrunn in Flammen stand. Durch das Feuer seien der Anhänger und die Karosserie komplett zerstört worden. Ein danebenstehendes Auto sei durch die Hitze beschädigt worden. Ob der Anhänger vorsätzlich angezündet worden war oder eine technische Brandursache vorliegt, konnte zunächst nicht geklärt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum am Kreisel der B471 am südlichen Ortsausgang Putzbrunn, Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Brand stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

dpa/mol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

50-Tonner rauschen durchs Dorf
Wegen einer Landvermessung per Laster könnte in Straßlach-Dingharting die Erde beben. Bei einer vorherigen Erhebung trug die Kapelle in Kleindingharting Risse davon.
50-Tonner rauschen durchs Dorf
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning
Bis zu zwölf Hunde hatte Jirina Mrazova bei sich: Die Nachbarn regten Gebell und Dreck auf. Nun streicht sie die Segel.
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder von den Grünen
Die Null-bis Vierjährigen aus Garching haben Post von den Grünen bekommen – Wahlwerbung. Eine peinliche Panne, die im Rathaus passierte.
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder von den Grünen
Angst vor einem Neubau-Ghetto
Es gibt Kritik an den geplanten Mietwohnungen am Schäferanger in Oberschleißheim: Vor allem weil geförderte und frei finanzierte Wohnungen strikt getrennt werden sollen.
Angst vor einem Neubau-Ghetto

Kommentare