86 Asylbewerber kommen in Dornach unter

Aschheim - Am 20. Mai startet in Gemeinde Aschheim die Unterbringung von Asylbewerbern. Landrat Christoph Göbel erklärte bei der Aschheimer Bürgerversammlung, dass auf einem Grundstück in Dornach 86 Personen in 43 Doppelzimmern untergebracht werden.

Göbel sagte der Gemeinde eine eigene Sozialbetreuung zu, wechselweise in Dornach und im Landratsamt. Die Bevölkerung lud er bereits ein, am 19. Mai vor dem Eintreffen der ersten Flüchtlinge die Unterkunft zu besichtigen. An diesem Tag sind der Landrat und Mitarbeiter des Landratsamtes von 18 bis 19 Uhr vor Ort und beantworten Fragen.

Gemeinderätin Carola Lampersberger bat den Landrat um Hilfe. Die Asylbewerber belegen Deutschkurse in München, für die die erst ab 9 Uhr gültige Landkreiskarte nicht ausreiche. „Die einen brauchen Streifenkarten und die anderen beten, nicht erwischt zu werden“, sagte Lampersberger. Sie bat unter großem Applaus der Versammlung Landrat Göbel, für die Anfahrt zu den täglichen Deutschkursen in München Lösungen zu suchen. nb

Auch interessant

Kommentare