Das ging daneben

Biesel-Betrug: 37-Jähriger versucht Drogenkontrolle zu fälschen

Aschheim - Das ging daneben: Bei einer Drogenkontrolle am Montag in Aschheim versuchte ein 37-Jähriger, die Polizei mit einem Trick hinters Licht zu führen. 

Um Drogenfahrer zu entlarven, müssen die Verdächtigen für einen Drogentest eine Urinprobe in einen Plastikbecher abgeben. So war es auch bei einem 37-jährigen BMW-Fahrer aus Baden-Württemberg, den die Polizei in Aschheim stoppte. Die Beamten bemerkten drogentypische Auffälligkeiten bei dem Mann. Er stimmte einem Drogentest zu. Doch statt in den Becher zu bieseln, versuchte er, Eistee einzufüllen. Dumm nur, dass er dabei von den Beamten beobachtet wurde. Warum er die Probe fälschen wollte, wurde schnell nach einem zweiten Biesel-Versuch klar: Der Test reagierte positiv auf Cannabis-Produkte. Der 37-Jährige wurde zur Blutentnahme gebracht. Ihn erwarten nun ein Bußgeld von mindestens 500 Euro und ein Fahrverbot. 

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Radlfahrer fährt gegen Betonbrocken und verletzt sich
Weil Unbekannte Betonbrocken auf den Weg legten, hat sich ein Radlfahrer in Kirchheim verletzt.
Radlfahrer fährt gegen Betonbrocken und verletzt sich
Unbekannter bedroht Mädchen mit Messer
Auf dem Nachhauseweg von der Disco sind am frühen Sonntagmorgen gegen 3.05 Uhr zwei 16 und 17 Jahre alte Mädchen bedroht und bestohlen worden.
Unbekannter bedroht Mädchen mit Messer
Nach dem Zuckerfest ist vor dem Quali
Das Wohnhaus für minderjährige Geflüchtete in der Laufzorner Straße in Grünwald hat sich vor mehr als zwei Monaten mit Bewohnern gefüllt. Zeit für eine erste Bilanz.
Nach dem Zuckerfest ist vor dem Quali
Höhere Kita-Gebühren
Die Eltern in Höhenkirchen-Siegertsbrunn müssen sich ab September auf deutlich höhere Kindergartengebühren einstellen.
Höhere Kita-Gebühren

Kommentare