Feuerwehr - Gefahrgutunfall
1 von 8
Vier Fahrzeuge sind auf der Autobahn ineinander gekracht. Vier von sechs Insassen wurden verletzt, darunter zwei Kinder.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
2 von 8
Vier Fahrzeuge sind auf der Autobahn ineinander gekracht. Vier von sechs Insassen wurden verletzt, darunter zwei Kinder.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
3 von 8
Vier Fahrzeuge sind auf der Autobahn ineinander gekracht. Vier von sechs Insassen wurden verletzt, darunter zwei Kinder.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
4 von 8
Vier Fahrzeuge sind auf der Autobahn ineinander gekracht. Vier von sechs Insassen wurden verletzt, darunter zwei Kinder.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
5 von 8
Vier Fahrzeuge sind auf der Autobahn ineinander gekracht. Vier von sechs Insassen wurden verletzt, darunter zwei Kinder.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
6 von 8
Vier Fahrzeuge sind auf der Autobahn ineinander gekracht. Vier von sechs Insassen wurden verletzt, darunter zwei Kinder.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
7 von 8
Vier Fahrzeuge sind auf der Autobahn ineinander gekracht. Vier von sechs Insassen wurden verletzt, darunter zwei Kinder.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
8 von 8
Vier Fahrzeuge sind auf der Autobahn ineinander gekracht. Vier von sechs Insassen wurden verletzt, darunter zwei Kinder.

Kilometer langer Rückstau

Zwei Kinder verletzt: Schwerer Unfall legt A99 lahm

  • schließen

Bei einem Auffahrunfall auf der A99 mit vier Fahrzeugen, darunter auch ein gepanzerter Geldtransporter, sind am Dienstag vier Personen verletzt worden. Unter den Verletzten sind auch zwei Kinder.

Aschheim - Wie sich der Unfall kurz vor der Anschlussstelle Aschheim ereignet hat, ist derzeit noch nicht bekannt. Augenzeugen vor Ort berichten jedoch, dass bei dem Auffahrunfall eine Frau und ihre drei Kinder mit ihrem Honda Jazz zwischen den anderen Beteiligten zusammengedrückt worden waren. 

Die Freiwillige Feuerwehr Unterföhring rückte gegen 9.50 Uhr mit 22 Einsatzkräften an, genauso wie mehrere Notärzte. Laut Angaben der Feuerwehr war eines der Kinder im Wrack eingeklemmt, daher mussten es die Einsatzkräfte mit hydraulischem Gerät aus dem Auto befreien. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurden vier der insgesamt sechs beteiligten Fahrzeuginsassen verletzt, darunter zwei Kinder.  

Während der Rettungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Salzburg komplett gesperrt werden. Das hatte einen Rückstau von mehr als sieben Kilometern bis hinter das Nord-Kreuz zur Folge. Auch auf der Gegenspur staute es sich durch Schaulustige. 

Für den Abtransport der Verletzten kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Ismaning
Übler Verdacht im „Fall Gustav“
Wo ist Gustav? Familie Sigl aus Ismaning gibt nicht auf bei der Suche nach ihrem Labrador.  Nun tut sich ein übler Verdacht auf.
Übler Verdacht im „Fall Gustav“
Burschenverein Grünwald feiert 125-jähriges Bestehen
Vier Tage lang hat der Burschenverein „Einigkeit“ Grünwald sein 125-jähriges Bestehen gefeiert. Ein Höhepunkt am Sonntag war der große Festumzug, an dem 50 Vereine …
Burschenverein Grünwald feiert 125-jähriges Bestehen
Sauerlach
Unfall auf B13 bei Arget: Hubschrauber bringt Verletzten ins Krankenhaus
Vier Personen sind bei einem Unfall am Mittwoch in Arget verletzt worden. Der Verursacher (83) musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit und per Helikopter in die …
Unfall auf B13 bei Arget: Hubschrauber bringt Verletzten ins Krankenhaus
Schießerei in Unterföhring: Bilder
Hier sehen Sie die ersten Bilder der Schießerei im S-Bahnhof Unterföhring.
Schießerei in Unterföhring: Bilder

Kommentare