+
Verschlossen: Die Aussegnungshalle am Aschheimer Friedhof wird derzeit saniert. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, werden die Toiletten öffentlich zugänglich.

Am Friedhof Aschheim: Notdurft hinter Grabsteinen

  • schließen

Weil einige Friedhofbesucher ihre Notdurft hinter Grabsteinen verrichtet haben, hat die Gemeinde jetzt umgedacht.

Aschheim– Die Toiletten am Aschheimer Friedhof sind geschlossen. Und das hat fatale, ja unangenehme Folgen: Es gibt Friedhofsbesucher, die ihre Notdurft hinter den Grabsteinen verrichten. Ein Zustand, der nicht so bleiben kann und darf.

Es war der Aschheimer Ortschronist Peter Stilling, der das etwas unangenehme Thema bei der jüngsten Bürgerversammlung ansprach. Er bat, die Toiletten am Friedhof zu öffnen. Auf diesen Hinweis hat die Gemeinde nun reagiert: Die Gemeinderäte haben im Hauptausschuss einstimmig beschlossen, die Toiletten für die nächsten Monate probeweise zu öffnen. Bisher waren sie geschlossen, weil die Kommune fürchtete, es könnte Vandalismus geben und Obdachlose könnten in der Nähe lagern und die Toiletten im Übermaß verschmutzen.

Aschheims Bürgermeister Thomas Glashauser (CSU) und die Gemeinderäte hatten Verständnis für den Antrag, weil es vor allem alte Menschen sind, die den Friedhof besuchen – und dann meist sehr rasch auf die Toilette müssen.

Die öffentlichen WCs offen zu halten, ist laut Glashauser schwierig: In der Vergangenheit habe es bereits einen solchen Versuch bereits am Marktplatz gegeben, wo die WC-Anlagen unter anderem von Obdachlosen in einem erheblichen Maß verschmutzt worden seien. Er sagte aber auch, im Dornacher Aussegnungsgebäude gebe es diese Probleme nicht. Das Gebäude war im vergangenen Jahr saniert worden und verfügt seither über eine elektronische Schließanlage. Bei den derzeit laufenden Bauarbeiten in Aschheim könnte eine solche Schließeinrichtung auch eingesetzt werden. Zudem aber sei es notwendig, eine Firma mit der täglichen Reinigung der Toiletten zu beauftragen.

Die Gemeinderäte im Ausschuss folgten Glashausers Vorschlag, die Toiletten der beiden Friedhöfe in Aschheim und Dornach in den nächsten Monaten tagsüber zu öffnen. Im Herbst will Glashauser dann die Erfahrungen der Reinigungsfirma abfragen und dem Ausschuss Bericht erstatten.

Eine Öffnung der Anlagen am Marktplatz – außerhalb von Markttagen und Veranstaltungen – lehnt Glashauser jedoch weiterhin ab.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Manchmal wird’s ein bisschen wilder
Der Burschenverein Putzbrunn feiert im Juni 125-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. Im Verein sind mehrere Generationen vereint. Andreas Knappich (59) ist der …
Manchmal wird’s ein bisschen wilder
Bauarbeiten an der S7: Darauf müssen sich Pendler einstellen
Seit vergangenem Samstag erneuert die Bahn zwischen Baierbrunn und Schäftlarn die Gleise der Linie S7, die Arbeiten dauern noch bis zum 9. Juni. Für die Pendler zwischen …
Bauarbeiten an der S7: Darauf müssen sich Pendler einstellen
Sechs Einbrüche: Brillenräuber  muss hinter Gitter
Tausende Brillen hat eine Bande aus Optikerläden geklaut. Nun muss der Kopf, ein Rumäne (31), ins Gefängnis. Er hatte einen leichtsinnigen Fehler begangen.
Sechs Einbrüche: Brillenräuber  muss hinter Gitter
Wenig Hoffnung auf Tempo 30
Es sieht schlecht aus für die Wünsche der Garchinger: Es gibt weder eine Parallele zur B471 noch Tempo 30 im Ort. Vermutlich.
Wenig Hoffnung auf Tempo 30

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.