Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht.
+
Der 18-Jährige kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Auf der Aschheimer Umgehungsstraße

18-Jähriger im BMW rammt entgegenkommenden Lkw - schwer verletzt

  • Günter Hiel
    vonGünter Hiel
    schließen

Auf der Umgehungsstraße bei Aschheim ist ein 18-Jähriger mit seinem BMW auf die Gegenspur geraten und heftig mit einem Lkw zusammengeprallt.

Aschheim - Am Dienstag, 12. Januar, gegen 14 Uhr war der 18-Jährige aus dem östlichen Landkreis München mit seinem BMW auf der östlichen Umgehungsstraße bei Aschheim (Staatsstraße 2082) in Richtung Feldkirchen West unterwegs. Ihm kam ein Lkw entgegen, gesteuert von einem 50-Jährigen aus dem nördlichen Landkreis München, der Richtung Kirchheim fuhr. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 18-Jährige laut Polizei auf Höhe der Überführung über die B-471 (Ismaninger Straße) auf die Gegenfahrbahn und prallte mit seiner vorderen linken Fahrzeugecke gegen die vordere linke Ecke des entgegenkommenden Lkw.

Der 18-jährige BMW-Fahrer wird schwer verletzt

Durch den Zusammenprall wurde der 18-Jährige schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 50-jährige Lkw-Fahrer blieb Unfall unverletzt.

Umgehungsstraße eine Stunde lang gesperrt

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere zehntausend Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die östliche Umgehungsstraße bei Aschheim musste für die Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung für eine Stunde in beide Richtungen gesperrt werden. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es allerdings zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen. Unfallhergang und Unfallursache werden durch die Münchner Verkehrspolizei ermittelt.

Lesen Sie auch: Vater und Sohn (9) von Pkw erfasst

Mutter und Kind flüchten vor Feuer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare