19-Jähriger rast mit zwei Promille in Gartenzaun

Aschheim - Betrunken hat am Donnerstag ein 19-Jähriger in Aschheim einen Unfall gebaut. Sein Alkoholkonsum war dabei nicht seine einzige Verfehlung. 

Der 19-Jährige aus dem östlichen Münchner Landkreis war kurz vor Mitternacht mit einem Nissan auf dem Mooswiesenweg in Aschheim unterwegs. Dort kam er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in einen Gartenzaun, der auf etwa zehn Metern Länge völlig demoliert wurde. Laut Polizei konnte der 19-Jährige unverletzt aus dem Auto steigen. Als die Polizei am Unfallort eintraf, stellten die Beamten alkoholbedingte Ausfallerscheinungen bei dem jungen Fahrer fest. Ein Alkoholtest zeigte ein Ergebnis von über zwei Promille an. Während der Fahrt zur Blutentnahme beleidigte der 19-Jährige die Polizisten im Streifenwagen. Außerdem stellte sich heraus, dass der Promillefahrer noch nicht mal eine Fahrerlaubnis hat und das Auto nicht ihm gehört. Ob der Halter des Nissans dem 19-Jährigen sein Fahrzeug freiwillig überlassen hat und ob er wusste, dass dieser betrunken war und keine Fahrerlaubnis hat, muss noch ermittelt werden. 

mm

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Garchinger See: Stadtrat Kick aus dem Eis gerettet
Garching -  50 Meter vom Ufer entfernt ist Stadtrat Manfred Kick durch die Eisdecke des Garchinger Sees gebrochen. Zum Glück steckte er in einem Trockentauchanzug, und …
Am Garchinger See: Stadtrat Kick aus dem Eis gerettet
„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Neubiberg - Fast vier Jahrzehnte hat Thomas Hartmann im Sattel gegessen, jetzt trägt er Uniform statt Radlkluft: Der 56-Jährige hat seine Radsport-Laufbahn beendet und …
„Hier bin ich absolut am richtigen Fleck“
Den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Unterschleißheim - Eines ist sicher: Die beiden Prinzenpaare des Unterschleißheim-Lohhofer Faschingsclubs Weiß-Blau kennen sich aus mit Fasching. 
Den neuen Prinzenpaaren liegt der Fasching in den Genen
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht
Oberschleißheim - Durchaus leise und nachdenklich gestimmt waren die Redner beim Neujahrsempfang in Oberschleißheim.
Hoffnung auf Toleranz und Zuversicht

Kommentare