+
Symbolfoto:

Fatales Wendemanöver

25 000 Euro Schaden bei Kollision zweier Audi

Trotz durchgezogener Mittellinie hat ein Audifahrer aus Haar auf der Staatsstraße 2082 in Aschheim sein Fahrzeug gewendet. Prompt kam es zum Unfall.

Aschheim - Der 55-jährige Audifahrer befuhr laut Polizei am Dienstag gegen 8.40 Uhr die Staatsstraße 2082 unmittelbar westlich der Autobahnanschlussstelle Kirchheim in südwestliche Richtung. In Höhe der gegenüber liegenden Abfahrt zur östlichen Aschheimer Umgehungsstraße wendete er sein Auto trotz durchgezogener Mittellinie. Ein hinter ihm fahrender 42-jährige Audifahrer, der ebenfalls aus Haar kommt, versuchte noch auf die Gegenfahrbahn auszuweichen, konnte jedoch ein Kollision nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenprall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 25.000 euro. Infolge des Unfalls kam es in dem Bereich rund eineinhalb Stunden lang zu Verkehrsbehinderungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt im Rausch gegen Laterne
Mit 1,7 Promille Alkohol im Blut ist eine 39-Jährige aus Taufkirchen mit ihrem schwarzen Skoda gegen einen Laternenmast geprallt.
Autofahrerin prallt im Rausch gegen Laterne
Versuchte Tötung in Flüchtlingsunterkunft am Heuweg
Im Streit übers Putzen hat ein 33-jähriger Senegalese einem Landsmann in der Flüchtlingsunterkunft am Heuweg in Oberschleißheim ein Messer in den Rücken gerammt.
Versuchte Tötung in Flüchtlingsunterkunft am Heuweg
Haars Wachstumspläne ecken an
Jugendstilpark, Münchner Straße, Gronsdorf: Haar ist auf heftigem Wachstumskurs. Nicht jedem gefällt‘s.
Haars Wachstumspläne ecken an
„Man muss auf die Natur hören“
Kachel- und Kaminöfen liegen seit einigen Jahren wieder sehr im Trend. Doch woher kommt das Brennholz? Was müssen Nutzer beim Lagern, Anzünden und Verbrennen beachten? …
„Man muss auf die Natur hören“

Kommentare