+
Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn komplett gesperrt.

Langer Stau über mehrere Stunden

Autotransporter prallt auf der A99 in Sattelzug

Aschheim - Das Stauende hat am Dienstagnachmittag ein polnischer Autotransport-Fahrer auf der A99 übersehen. Er prallte in einen Sattelzug. 

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 13.30 Uhr in Fahrtrichtung Salzburg auf Höhe der Anschlussstelle Aschheim. Der Autotransporter fuhr auf dem rechten Fahrstreifen und übersah das Stauende vor sich. Der Fahrer versuchte noch, nach links auszuweichen. Doch mit seiner rechten Fahrzeugseite prallte er gegen dem vor ihm fahrenden bulgarischen Sattelzug mit Auflieger. Durch den Aufprall wurde dieser auf einen weiteren Sattelzug geschoben. Der Transporter prallte dann gegen die linke Leitplanke. Dabei riss der Dieseltank des Transporters auf und etwa 500 Liter verteilten sich über die Fahrbahn. Bevor der Kraftstoff ins Erdreich eindringen konnte, war die Feuerwehr Aschheim zur Stelle, um den Diesel zu binden. 

Der Fahrer des polnischen Autotransporters wurde durch den Unfall leicht verletzt. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. 

Unfall auf der A99: Autotransporter fährt in LKW

Die Hauptfahrbahn musste während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge total gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Autobahnmeisterei Hohenbrunn auf der Parallelfahrbahn der Anschlussstelle Aschheim an der Unfallstelle vorbei geleitet. Die Bergung des Autotransporters, sowie die Reinigung der Fahrbahn dauerte mehrere Stunden an, was einen kilometerlangen Rückstau verursachte. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 100 000 Euro. 

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
Neubiberg - Die Zukunft des Rheingoldhofs in Neubiberg ist ungewiss. In absehbarer Zeit wird das Hotel aber nicht abgerissen und auf dem Gelände Wohnhäuser gebaut. Der …
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Haar - Verdächtig jung sah der Fahrer eines Pkw aus, den die Polizei Haar am Freitag gegen 23.30 Uhr an der Ecke Katharina-Eberhard-Straße/Gronsdorfer Straße …
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern
Unterföhring – Die CSU Unterföhring hat nun zum dritten Mal ihren Neujahrsempfang bei einem der großen Unterföhringer Arbeitgeber veranstaltet. Nach der Allianz und Sky …
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern

Kommentare