+

Ausweichen nicht möglich

Golf-Fahrer (53) rammt auf der Gegenfahrbahn zwei Autos

  • Marc Schreib
    vonMarc Schreib
    schließen

Wie er auf die Gegenfahrbahn geriet, ist nicht bekannt. Jedenfalls rammte ein 53-jähriger Golf-Fahrer aus München am Samstag in Aschheim erst einen BMW, dann einen Subaru.

Aschheim - Der 53-Jährige war gegen 9.10 Uhr auf der Oskar-von-Miller Straße (Staatsstraße 2082) auf Höhe der Autobahn-Auffahrt unterwegs, als er zu weit nach links abdriftete. In dem Moment kam ihm eine 27-jähriger BMW-Fahrerin aus München entgegen, der nicht mehr ausweichen konnte. Ein Zusammenstoß  der beiden Fahrzeuge war nicht mehr zu vermeiden. Dabei wurde die 27-Jährige leicht verletzt. Außerdem streifte der Unfallverursacher noch den Subaru eines 42-Jährigen aus Oberding, der ebenfalls leichte Verletzungen davon trug. Der Schaden beträgt laut Polizei insgesamt rund 16.000 Euro. Die Fahrbahn musste eine gute Stunde gesperrt werden.

Lesen Sie auch: Fahrmanöver endet an Baum - das ist der Grund

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landratsamt warnt: Bootfahren auf der Isar bleibt gefährlich
Sommerliche Temperaturen locken auch dieses Wochenende wieder viele Besucher an die Ufer der Isar: Von einer Bootsfahrt auf dem Wildfluss rät das Landratsamt aber …
Landratsamt warnt: Bootfahren auf der Isar bleibt gefährlich
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
BMW gegen BMW: 20.000 Euro Schaden
Beim Linksabbiegen hat ein BMW-Fahrer in Oberschleißheim den Gegenverkehr übersehen. Es krachte heftig.
BMW gegen BMW: 20.000 Euro Schaden
Im Vogelviertel schlagen die Anwohner Alarm
Das Bürgerforum Vogelviertel hat sich jetzt in einem offenen Brief an Ottobrunns Bürgermeister Thomas Loderer gewandt.
Im Vogelviertel schlagen die Anwohner Alarm

Kommentare