Blaulicht
+
Die Polizei zeiht den Raser aus dem Verkehr. (Symbolbild)

Bußgeld und Fahrverbot

Mit Tempo 100 im SUV an der Realschule vorbeigerast

  • Günter Hiel
    vonGünter Hiel
    schließen

Doppelt so schnell wie erlaubt ist ein 56-Jähriger am Donnerstag in seinem Range Rover an der Realschule Aschheim vorbeigerast. Direkt in eine Kontrolle der Polizei.

Aschheim - Nachdem seit Montag teilweise der Präsenzunterricht an den Schulen wieder Fahrt aufnimmt, überwacht die Haarer Polizei auch wieder verstärkt die Schulwege und führt auch Geschwindigkeitsmessungen durch. Am Donnerstag führte solch eine Messung an der Eichendorffstraße in Aschheim, auf Höhe der Realschule, zu insgesamt acht Beanstandungen. Negativer Spitzenreiter war ein 56-jähriger aus dem Landkreis München, der seinen Range Rover auf 96 Stundenkilometer beschleunigte. Erlaubt ist dort Tempo 50.

Ein Monat Fahrverbot, zwei Punkte und 160 Euro Bußgeld

Dem Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei und ein Monat Fahrverbo, meldet die Polizei. Im weiteren Verlauf der Messung gab es insgesamt sieben weitere Beanstandungen, die sich im Bereich einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 14 bis 30 Stundenkilometer abspielten.

Lesen Sie auch: Feuerwehr löscht Brand in achtstöckigen Mietshaus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare