+
An die Spaten, fertig, los: Den symbolischen Startschuss für die Bauarbeiten setzten (v.l.) Markus Baier (Geschäftsführer Schmid Hochbau), Joachim Hermet (Architekt), Per Guttman (Volvo), Christian Coolsaet (Volvo), Bürgermeister Thomas Glashauser, Falk Fiala (Volvo), Paul Preböck (Volvo Betriebsleiter) und Jürgen Schönewolf (Volvo Projektleiter). 

Spatenstich für Neubau

Volvo zieht mit Trucks ins Gewerbegebiet - Gemeinde winken hohe Steuereinnahmen

  • vonNico Bauer
    schließen

Mit seinem Truck-Zentrum zieht Volvo ins Aschheimer Gewerbegebiet. Nicht nur flächenmäßig ein Schwergewicht, auch finanziell dürfte sich die Ansiedlung bemerkbar machen.

Aschheim – Das Gewerbegebiet Aschheim bekommt ein neues Schwergewicht – und das macht sich mittel- bis langfristig auch finanziell bemerkbar machen. Gestern erfolgte der Spatenstich für die neue Niederlassung des Volvo Truck Centers auf einem Grundstück in Sichtweite zu der Autobahn A 99, in der Nachbarschaft der großen Möbelhäuser.

Das für Trucks der Marken Volvo und Renault zuständige Zentrum wird auf 14 000 Quadratmetern gebaut und ist damit fast doppelt so groß wie die aktuelle Niederlassung in Ismaning (9000 Quadratmeter). Volvo hat insgesamt ein Grundstück mit 27 000 Quadratmetern erworben, was einerseits Erweiterungsfläche und andererseits Platz für den Bau von Bürogebäuden bietet.

Die Niederlassung im Ismaninger Gewerbegebiet am Lenzenfleck ist schon lange am Anschlag. „Teilweise mussten wir Anfragen ablehnen“, sagt Projektleiter Jürgen Schönewolf. Bei der Reparatur von Volvo Nutzfahrzeugen sei das dramatisch, weil die nächste Markenwerkstatt erst nahe Rosenheim liegt. In Aschheim hat man nun genügend Platz und allein 2000 Quadratmeter für die Werkstattstraßen sowie einen großzügigen Verkaufsbereich und ausreichend Abstellfläche der Kundenfahrzeuge.

Lesen Sie auch: Post baut Paketzentrum um - Lieferfahrzeuge bekommen ein Parkdeck

Der neue Standort wenige Hundert Meter neben der A 99-Anschlussstelle Aschheim/Kirchheim sei zudem ideal, weil immer wieder internationale Lastwagenfahrer kurz anhalten wollen, um unter der Fahrt auftretende Probleme inspizieren zu lassen. Auch für solche Fälle habe man nun die räumlichen Kapazitäten.

Beim Spatenstich machten die Vertreter von Volvo deutlich, dass man das Truck Zentrum als Zeichen der Expansion sieht. Die Mitarbeiterzahl soll mit der Eröffnung Ende nächsten Jahres von 24 auf 40 steigen; darunter sind auch sechs Ausbildungsplätze vorgesehen. Auch für den Aschheimer Bürgermeister Thomas Glashauser (CSU) war der Spatenstich ein freudiges Ereignis. „Das hier ist ein Geschäftszweig der Zukunft“, sagt der Bürgermeister, „wenn man so sieht, was auf der Autobahn so alles an Schwerlastverkehr unterwegs ist.“ Der Bürgermeister weiß aber natürlich auch, dass das Volvo Center in Ismaning ein guter Gewerbesteuerzahler war. Das neue Unternehmen an der Autobahn-Anschlussstelle hat demnach das Potenzial, in ein paar Jahren siebenstellige Beträge nach Aschheim zu überweisen.

Das könnte Sie auch interessieren: Landrat will Lkw-Verbot auf der B471 anordnen - weitere Gemeinde kommt dazu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr löscht brennenden Berg aus Altpapier mitten auf der Straße
Zu spektakulären Szenen ist es am frühen Morgen in der Heilmannstraße in Pullach gekommen. Dort musste die örtliche Feuerwehr einen brennenden Berg aus Altpapier und …
Feuerwehr löscht brennenden Berg aus Altpapier mitten auf der Straße
Nach Motorradunfall schwer verletzt
Schwere Verletzungen hat am Mittwochabend ein Motorradfahrer aus München bei einem Unfall in Oberschleißheim erlitten.
Nach Motorradunfall schwer verletzt
Missionarin des süßen Lebens
Die neue Eisdiele „Be. Coffee, Ice & Deli“ neben dem Luitpoldweg in Grünwald knüpft an längst vergangene Tage des Café Fischer an und wird an sonnigen Tagen zu …
Missionarin des süßen Lebens
Sturzgeburt auf dem Wohnzimmerteppich
Rebecca Nadler bringt ihr zweites Kind ungeplant zu Hause zur Welt – für den Weg zur Klinik bleibt keine Zeit.
Sturzgeburt auf dem Wohnzimmerteppich

Kommentare