Ein Blaulicht.
+
Die Verkehrspolizeiinspektion Hohebrunn bittet nach einer Unfallflucht um sachdienliche Hinweise. (Symbolfoto)

Polizei sucht Zeugen

Sprinter-Fahrer flüchtet nach Kollision auf A99

  • Stefan Weinzierl
    vonStefan Weinzierl
    schließen

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise nach einem Verkehrsunfall auf der A99. Der Fahrer eines Mercedes Sprinter hat bei Aschheim mit einem Fahrmanöver einen Unfall ausgelöst und ist anschließend geflüchtet.

Aschheim - Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall am Donnerstag (26. November) gegen 8 Uhr kurz nach der Anschlusstelle Aschheim in Fahrtrichtung Salzburg. Der unbekannte Unfallverursacher, ein weißer Mercedes Sprinter, fuhr auf dem zweiten Fahrstreifen von rechts und übersah, das es sich vor ihm staute. Um eine Kollision zu vermeiden, wich er laut Polizei plötzlich nach links auf den äußerst linken Fahrstreifen aus.

Durch dieses unvorhersehbare Manöver musste ein rumänischer Kraftfahrer mit seinem Kleintransporter-Anhänger-Gespann ebenfalls nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Mercedes Sprinter zu verhindern. Doch dabei stieß der Kleintransporter mit einem Pkw aus Mainz zusammen.

Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 3500 Euro. Der Fahrer des unbekannten, weißen Sprinters blieb kurz an der Unfallstelle stehen und flüchtete anschließend in südlicher Richtung.

Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Sprinter machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Hohenbrunn unter der Telefonnummer 08102/7445-0 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare