+
Im ExpoGate arbeiten rund 7000 Menschen.

Umfrage: Mehr als Hälfte der Mitarbeiter kommt mit Pkw

ExpoGate Dornach: ein Autodorf

  • schließen

7000 Menschen arbeiten im ExpoGate Dornach. Mehr als die Hälfte kommt mit dem Auto, wie eine Umfrage zeigte.  Das soll sich ändern.

Dornach – Im neuen Imagefilm, der 2017 entstanden ist, wird das Gewerbegebiet Dornach,  das ExpoGate gelegen  zwischen dem Stadtzentrum München, dem benachbarten Messegelände Riem und dem Flughafen, als „Gebiet der kurzen Wege“ angepriesen. Die rund 7000 Angestellten, die dort arbeiten, haben unterdessen teils gewaltige Wege zurückzulegen.

Im vergangenen Jahr machte der Förderverein eine Umfrage unter 500 Angestellten – mit spannenden Erkenntnissen. So leben die Mitarbeiter durchschnittlich 28 Kilometer von ihrem Arbeitsplatz in Dornach entfernt und haben durchschnittlich eine Anreise von etwa 40 Minuten. 

Die Befragung zeigte allerdings auch, dass mehr als 50 Prozent der Befragten diese Strecke mit dem Auto zurücklegen. Nur knapp 30 Prozent der Arbeitnehmer kommen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Dornach. Ullrich erklärte, dass der Förderverein daher in diesem Jahr mit der Gemeinde Aschheim und dem Münchner Verkehrsverbund (MVV) das Gespräch suchen will um den ÖPNV attraktiver zu machen. „Wir müssen alle darüber nachdenken, wie wir mehr Menschen dazu bringen können, den ÖPNV zu nutzen“, sagte  der Vorsitzende des Fördervereins für das Gewerbegebiet, Philipp Ullrich, beim Neujahrsempfang des ExpoGates.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aus Wut Auto zerkratzt
Offensichtlich war sie mit dem Parkverhalten eines 35-Jährigen ganz und gar nicht einverstanden. Deshalb wollte ihm eine 61-jährige Grünwalderin  einen Denkzettel …
Aus Wut Auto zerkratzt
Reizgas-Angriff und Laptop-Klau: Wer sabotiert die Betriebsratswahl im Seniorenheim?
Es sind seltsame Dinge, die sich im Vorfeld einer Betriebsratswahl im Seniorenzentrum „Wohnen am Schlossanger“ zutragen. Es geht um verschwundene Wahlunterlagen, einen …
Reizgas-Angriff und Laptop-Klau: Wer sabotiert die Betriebsratswahl im Seniorenheim?
Halbnackter Mann geht auf Passanten los - dann verletzt er einen Polizisten schwer
Ein junger Mann, nur mit einer Unterhose bekleidet, hat am Bahnhof Heimstetten drei Bundespolizisten verletzt. Die Hintergründe:
Halbnackter Mann geht auf Passanten los - dann verletzt er einen Polizisten schwer
Radlweg mit Kröten-Durchschlupf bei Harthausen
Der neue Radweg bei Grasbrunn hat diverse Herausforderungen. Kröten müssen passieren können - und die Hauptwasserleitung macht den Bau knifflig. 
Radlweg mit Kröten-Durchschlupf bei Harthausen

Kommentare