+
Symbolbild

Aussiedlerhof

Gerangel um neuen Hühnerhof in Aschheim

  • vonNico Bauer
    schließen

Dis Diskussion um den geplanten Aussiedlerhof der Familie Meier zwischen Aschheim und Dornach nahe dem Autokino bleibt ein heißes Thema.

Aschheim – Nach einigen Diskussionen und der Ablehnung im Gemeinderat gibt es nun unterschiedliche Auffassungen über die Informationen für die Ratsmitglieder. In der jüngsten Sitzung des Gremiums hatten die Freien Wähler der Antragstellerin geraten, den Antrag angesichts noch offener Fragen zurückzuziehen. 

Angebot für Ortstermin vor der Abstimmung

Später sagte Antragsteller und CSU-Gemeinderat Florian Meier, dass er den Gemeinderatsmitgliedern im Vorfeld Ortstermine und die Vorstellung des Konzeptes angeboten habe. Dem widerspricht nun Eugen Stubenvoll, der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler: „Die Darstellung des Gemeinderatskollegen und Mitglieds des Bauausschusses Meier ist unrichtig, dass er im Vorfeld allen Gemeinderäten ein Gespräch angeboten habe. Unsere Fraktion wurde lediglich durch einen Anruf an Gemeinderat Günter Sassmann am 19. Mai informiert. Bis dahin war noch nicht einmal bekannt, dass ein Bauvorhaben geplant war.“ Stubenvoll sagt auch, „dass wir mit der Sitzungseinladung und der Beschlussvorlage aus allen Wolken gefallen sind“.

Mittlerweile hat es eine Besichtigung gegeben

Florian Meier entgegnet, „dass ich nicht gelogen habe. Ich habe ein zusätzliches Angebot gemacht und mehr getan als normal bei Bauanträgen.“ Mit den Informationen zum Bauausschuss wurde auch ein Konzept der Aschheimer Familie verschickt, in dem in den letzten Sätzen die Einladung zu Ortsterminen formuliert wird. Am Sonntag gab es ein Treffen vor Ort.

Freie Wähler sehen das Projekt skeptisch

In der Diskussion wird aber auch deutlich, dass die Freien Wähler dem Projekt sehr kritisch gegenüberstehen. Eugen Stubenvoll sieht den Bau eines Hofanwesens nicht über den Paragrafen 35 gedeckt, der eine landwirtschaftliche Privilegierung im bayerischen Baurecht regelt. Derzeit steht in der freien Landschaft nahe dem Autokino eine Kartoffelhalle der Familie Meier, die um diverse Gebäude erweitert werden und die Basis für die Haltung von bis zu 1300 Hühnern bilden soll.

Keine grundsätzliche Ablehnung

Stubenvoll betont, dass die Freien Wähler einfach keine sofortige Entscheidung treffen und sich erst ein Bild machen wollen. Man müsse „die Versiegelung großer Flächen und Beeinträchtigung der zwischen Aschheim und Dornach unbebauten Landschaft“ intensiv betrachten. Stubenvoll lehnt das Projekt nicht grundlegend ab: „Um Missverständnisse zu vermeiden: Auch wir finden regionale Landwirtschaft toll und freuen uns auf lokale Eier, am Besten in Bioqualität. Wir würden unsere Aufgabe als Gemeinderat aber nicht ernst nehmen, wenn wir ein Bauvorhaben in so gigantischer Dimension auf freier Fläche einfach durch den Bauausschuss absegnen.“ Die Freien Wähler wollen mit Betroffenen und Bürgern auch sprechen, bevor Entscheidungen fallen.

Bauplanung in enger Abstimmung mit dem Landwirtschaftsamt

CSU-Gemeinderat Florian Meier, der künftig die Hühnerfarm bewirtschaften soll, kann die Aufregung nicht ganz verstehen. Er versichert, dass er die Bauplanung in enger Abstimmung und Beratung mit dem Landwirtschaftsamt erstellt habe. Nun liegt sein Bauplan auf Eis und das Landratsamt könnte bei der Prüfung das gemeindliche Einvernehmen ersetzen. Florian Meier verzichtet darauf, Öl ins Feuer zu gießen: „Das Landratsamt soll jetzt einfach nach Aktenlage entscheiden.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unterwasser-Rasenmäher stutzt Seegras in Bach
Auch unter Wasser wächst Gras, genauer gesagt Seegras. Und weil auch das gemäht gehört, waren unter der Woche Arbeiter mit einem speziellen Boot auf dem Ismaninger …
Unterwasser-Rasenmäher stutzt Seegras in Bach
Polizei sprengt Corona-Party an Regatta
Über hundert Menschen haben sich am Mittwochabend bei schönem Wetter am Ufer der Ruderregatta niedergelassen.
Polizei sprengt Corona-Party an Regatta
Wegen ungenehmigter Garage: Gemeinde muss Straße verlegen
Ein langer Streit in Hailafing endet mit einer Niederlage der Gemeinde. Obwohl die Garage eines Anliegers ohne Genehmigung entstand, darf sie stehen bleiben - und die …
Wegen ungenehmigter Garage: Gemeinde muss Straße verlegen
Trambahn-Krach: Grünwalder ärgern sich über Lärm am Gleis - MVG macht wenig Hoffnung
Die Trambahn-Linie nach Grünwald ist der Gemeinde wichtig. Doch die direkten Anwohner ärgern sich über den Krach, der aus ihrer Sicht zu vermeiden wäre.
Trambahn-Krach: Grünwalder ärgern sich über Lärm am Gleis - MVG macht wenig Hoffnung

Kommentare