Aus dem Polizeibericht

Kollegin verhindert Alkohol-Fahrt

Weil ihr Kollege zu viel getrunken hatte, versuchte eine Frau zu verhindern, dass er in sein Auto steigt. Doch der Mann zeigte sich wenig einsichtigt, sodass die Polizei anrücken musste.

Als „vorbildlich“ beschreibt die Polizei das Verhalten der Frau, die durch ihr Einschreiten verhinderte, dass ihr Kollege sich betrunken hinters Steuer seines Autos setzt. Warum der Mann betrunken war, konnte die Polizei nicht sagen. Jedenfalls wollte der 34-Jährige am Montag gegen 20.30 Uhr den Betrieb in Aschheim verlassen und mit dem Auto heimfahren, als seine Arbeitskollegin bemerkte, dass er deutlich nach Alkohol roch. Daraufhin nahm sie ihm den Autoschlüssel weg.

Der alkoholisierte Mann wollte das nicht einsehen und forderte den Schlüssel zurück. Seiner Kollegin wurde es letztlich zu viel und sie alarmierte die Polizei. Diese bot dem Mann einen Atemalkoholtest an, der ein Ergebnis von mehr als 1,8 Promille erbrachte.

Ein deutlicher Wert, der schließlich zur Einsicht führte. Der 34-Jährige übergab seinen Autoschlüssel der Polizei und fuhr mit einem Taxi nach Hause.

fp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare