Langer Stau nach Lkw-Unfall auf der A99

Wieder hat es einen schweren Lkw-Unfall auf der A 99 gegeben, diesmal in Höhe Aschheim, Fahrtrichtung Salzburg.

 Wie die Polizei meldet, hatte gestern, gegen 11.30 Uhr, ein Lkw-Fahrer (30) aus Hof seinen Sattelzug bremsen müssen, weil sich ein Stau gebildet hatte. Das hatte ein Lastwagenfahrer (61) aus Österreich vermutlich zu spät bemerkt und fuhr auf. Das übersah dann auch ein Fahrer (60) aus Baden-Württemberg. Auch sein Lkw krachte in den vor ihm fahrenden Laster, ebenso wie ein ihm nachfolgender Sattelzugführer (46) aus Italien. Der 60-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge wurde der rechte Fahrstreifen für mehrere Stunden gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das lange Warten auf ein Stück Radweg
Zwischen Garchinger See und Echinger See soll schon lange ein durchgängiger Radweg entstehen. Doch nur Teilstücke sind fertig. Grund dafür sind Rechtsstreitigkeiten.
Das lange Warten auf ein Stück Radweg
Mieter überrascht Einbrecher - der entwischt
Ziemlich dreist: Ein Einbrecher spazierte einfach durch die Wohnungstür - und traf dann auf den Mieter. Der verfolgte den Mann, doch der Dieb entwischte.
Mieter überrascht Einbrecher - der entwischt
Damit die Ortsgeschichte in Erinnerung bleibt
Unterföhring ist die Kommune im Landkreis, die sich wohl am rasantesten entwickelt hat. An die Zeit als die Mediengemeinde noch Bauerndorf war, sollen jetzt Infotafeln …
Damit die Ortsgeschichte in Erinnerung bleibt
Tödlicher Unfall mit mehreren Lkw auf der A99 - was wir wissen
Nahezu ungebremst ist ein Lkw-Fahrer auf der A99 in einen Rückstau gerast. Der Fahrer starb in Folge des Zusammenstoßes. Nicht das einzige Unglück an diesem Chaostag.
Tödlicher Unfall mit mehreren Lkw auf der A99 - was wir wissen

Kommentare