+
Klar geregelt, aber oft unbeachtet: Das Verkehrsschild weist Tempo 30 aus. Doch vielen Autofahrern ist das egal, sie fahren deutlich schneller, haben Messungen ergeben. 

Mühlenstraße: Ein Schleichweg wird zur Rasermeile

  • schließen

Die B471-Brücke über die Autobahn wird neu gebaut. Die Umfahrung über die Mühlenstraße in Aschheim ist gut. Allerdings gilt dort Tempo 30.

AschheimLängst hat sich in Aschheim und Umgebung herumgesprochen, dass die Mühlenstraße eine gute Umfahrung ist, während die B 471-Brücke über die Autobahn neu gebaut wird. In dieser Zeit wird die Straße aber von der Gemeinde und der Polizei intensiv kontrolliert. Denn viele Autofahrer sind viel zu schnell unterwegs.

Bei der Vorstellung des Berichts der kommunalen Verkehrsüberwachung für das erste Halbjahr stand die Mühlenstraße im Mittelpunkt. Auf ihr gilt Tempo 30. Doch viele missachten das gerne, wie sechs Messungen im Bereich der Siedlung ergaben: 2542 Fahrzeuge wurden erfasst. 664 mal waren die Fahrer so deutlich zu schnell, dass gegen sie ein Verfahren eingeleitet wird. Der Spitzenreiter hatte 77 Stundenkilometer auf dem Tacho. Parallel zur Gemeinde kontrolliert auch die Polizei in der Mühlenstraße die Geschwindigkeit – so lange, bis Ende des Jahres mit der Fertigstellung der Brücke wieder Normalität in der Siedlung einkehren sollte.

Insgesamt erfasste die kommunale Verkehrsüberwachung bei 33 Messungen an 17 verschiedenen Standorten im ersten Halbjahr des laufenden Jahres 20 647 Fahrzeugen. 1597 mal wurden Temposünder erwischt. Neben dem Rekordhalter an der Mühlenstraße gab es die höchste Übertretung auf der Umgehungsstraße in der Nähe der Geothermie-Heizzentrale: Ein Autofahrer war mit 130 Stundenkilometern unterwegs. Erlaubt sind 70 Stundenkilometer. Auf seinen Führerschein wird der Raser nun einige Wochen verzichten müssen.

Der Aschheimer Bürgermeister Thomas Glashauser (CSU) betonte, die Gemeinde führe die Kontrollen nicht ein, um Geld zu verdienen: „Finanziell geht das plus/minus Null aus. Uns ist es wichtig, an den neuralgischen Punkten der Gemeinde zu messen und die Zahlen sind teilweise ja erschreckend.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Am Mittwochabend krachte es auf der Staatsstraße bei Egling. Eine Autofahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen.
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Mega-Sichtschutz in Unterhaching: Ein seltsamer Nachgeschmack bleibt
Die Widersprüche hätten größer kaum sein können, trotzdem stimmten am Ende alle für den umstrittenen, über drei Meter hohen Sichtschutz eines Anwesens am Keltenweg. So …
Mega-Sichtschutz in Unterhaching: Ein seltsamer Nachgeschmack bleibt
Neues Wohnheim für Menschen mit Handicap
Zwei Gründe zum Feiern: Die Gärtnerei Hollern gibt‘s seit 40 Jahren. Und nun wird die Arbeits- auch zur Wohnstätte.
Neues Wohnheim für Menschen mit Handicap
21-Jähriger mit Messer überfallen: Frau findet verletzten Freund
Ein 21-jähriger Mann ist in der Nacht auf Mittwoch in Unterschleißheim überfallen worden. Die Polizei München bittet nun um Zeugenhinweise.
21-Jähriger mit Messer überfallen: Frau findet verletzten Freund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.