+
Die Aschheimer Feuerwehr rettete Stute Mangali aus einem Wassergraben.

Pferd sorgt in Aschheim für Aufruhr

Feuerwehr rettet Stute Mangali nach Flucht aus dem Wassergraben

Aschheim -  Für Trubel hat ein Pferd am Freitagmorgen in Aschheim gesorgt. Sogar die Autofahrer auf der A99 wurden vor ihm gewarnt.

Ziemlich auf Trab gehalten hat  die Stute Mangali (11) die Kräfte der Feuerwehr Aschheim am Freitagmorgen. Das Tier war ausgebüxt - ob vom Besitzer oder aus der Tierklinik ist nicht bekannt - und lief um 9.30 Uhr entlang der B471 und der Gartenstraße. Trotz Halfters ließ es sich nicht einfangen, sagt die Polizei. 

Aus Angst, dass das Pferd auf die A99 lief, gab die Polizei im Radio eine Warnung für die Autofahrer durch. Doch bis zur Autobahn kam es aber nicht. In der Nähe des Golfparks Aschheim, dem gegenüber die Pferdeklinik beheimatet ist,  fiel es schließlich in den Abfanggraben. Aus diesem musste die Feuerwehr Aschheim das verletzte Tier schließlich retten. Es kam zur Behandlung in die Pferdeklinik.

Bilder: Feuerwehr rettet Pferd aus Wassergraben

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brunnthaler (35) bei Auffahrunfall verletzt
20 000 Euro hat ein Brunnthaler verursacht, der auf der Rosenheimer Landstraße in Taufkirchen auf einen Kleintransporter aufgefahren ist.
Brunnthaler (35) bei Auffahrunfall verletzt
Feuerwehr braucht zu lange
13 Minuten brauchen die Retter aus Haar bis Gronsdorf - zu lange im Notfall. Darum gibt‘s nun eine Art zweite Wache.
Feuerwehr braucht zu lange
Klietsch lehnt Bürgermedaille ab
Das hat viele geschockt: Karl Klietsch hat die Bürgermedaille in Unterföhring angelehnt. Denn wofür er ausgezeichnet werden sollte, läuft überhaupt nicht so, wie er es …
Klietsch lehnt Bürgermedaille ab
"G'sund bleib'n!"
„G‘ sund bleib‘n!“ Diesen Geburtstagswunsch haben Sie sicherlich schon oft gehört. Bei Meinungsumfragen nach den häufigsten Wünschen steht die Gesundheit an oberster …
"G'sund bleib'n!"

Kommentare