+
Die Aschheimer Feuerwehr rettete Stute Mangali aus einem Wassergraben.

Pferd sorgt in Aschheim für Aufruhr

Feuerwehr rettet Stute Mangali nach Flucht aus dem Wassergraben

Aschheim -  Für Trubel hat ein Pferd am Freitagmorgen in Aschheim gesorgt. Sogar die Autofahrer auf der A99 wurden vor ihm gewarnt.

Ziemlich auf Trab gehalten hat  die Stute Mangali (11) die Kräfte der Feuerwehr Aschheim am Freitagmorgen. Das Tier war ausgebüxt - ob vom Besitzer oder aus der Tierklinik ist nicht bekannt - und lief um 9.30 Uhr entlang der B471 und der Gartenstraße. Trotz Halfters ließ es sich nicht einfangen, sagt die Polizei. 

Aus Angst, dass das Pferd auf die A99 lief, gab die Polizei im Radio eine Warnung für die Autofahrer durch. Doch bis zur Autobahn kam es aber nicht. In der Nähe des Golfparks Aschheim, dem gegenüber die Pferdeklinik beheimatet ist,  fiel es schließlich in den Abfanggraben. Aus diesem musste die Feuerwehr Aschheim das verletzte Tier schließlich retten. Es kam zur Behandlung in die Pferdeklinik.

Bilder: Feuerwehr rettet Pferd aus Wassergraben

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Hier darf jeder so sein, wie er ist“
Vor 40 Jahren wurde die Kolpingsfamilie Schäftlarn gegründet. Dieses Jubiläum soll nun mit einem Festakt in St Benedikt gebührend gefeiert werden.
„Hier darf jeder so sein, wie er ist“
Bildung braucht Platz
Weisen Brunnthals wesentliche Bildungsträger „dringlichen Raumbedarf“ auf? Das legt ein Antrag von Anouchka Andres (SPD), Hilde Miner (Grüne) sowie Matthias Amtmann und …
Bildung braucht Platz
Ministerin eröffnet Baumlehrpfad
Wer kennt schon die heimischen Baumarten? Dem hilft Kirchheim nun auf die Sprünge - beim Spaziergang.
Ministerin eröffnet Baumlehrpfad
Tauben-Terror zermürbt Ehepaar: Sie wissen nicht mehr weiter
Taubendreck überall und keine Besserung in Sicht: Jutta (78) und Thilo (81) Nohr verzweifeln an der Tauben-Plage rund um ihren Wohnblock in Taufkirchen am Wald.
Tauben-Terror zermürbt Ehepaar: Sie wissen nicht mehr weiter

Kommentare