+
Die 3D-Animation zeigt, wie die neuen Parkdecks und die neue Sortierhalle ausschauen. Dabei, betont die Post, handelt es sich aber er nur um einen ersten Entwurf.

Umbau dauert wohl fünf Jahre

Post baut Paketzentrum um - Lieferfahrzeuge bekommen ein Parkdeck

  • vonNico Bauer
    schließen

Die Deutsche Post baut das Paketzentrum in Aschheim um. Für bis zu 70 Millionen Euro entsteht auch ein Parkdeck für Lieferfahrzeuge, die bislang verteilt im Gewerbegebiet stehen.

Aschheim – Es ist für die Aschheimer nicht immer leicht mit dem Postzentrum. In der Umgebung der Niederlassung stehen die Lastwagen an vielen, teils öffentlichen, Orten im Gewerbegebiet. Am Donnerstag im Gemeinderat stellten Vertreter der Deutschen Post ihre Umbaupläne vor – und gelobte Besserung. Ein Lkw-Parkdeck soll genügend Abstellflächen für die Fahrzeuge der Subunternehmer bieten.

Aktuell platzt das Paketzentrum der Deutschen Post aus allen Nähten und muss sich auf weiteres Wachstum einstellen. Durch den wachsenden Onlinehandel erwartet das für ganz Oberbayern zuständige Paketzentrum Aschheim immer mehr Pakete. Schon jetzt fertigen die Mitarbeiter dort täglich Hunderttausende Pakete ab. Tendenz steigend. Deshalb werden aktuell die 34 deutschen Paketzentren technisch optimiert, was im Fall von Aschheim ein Investitionsvolumen von 65 bis 70 Millionen Euro bedeutet.

Paketzentrum Aschheim: Für Umbau kauft Post ein Nachbargrundstück

Die Post-Vertreter stellten die Neubauten nun vor und zeigten auf, dass sie für die Erweiterung ein angrenzendes Grundstück gekauft haben. Neben den neuen Gebäuden soll auch ein Lkw-Parkdeck eingerichtet werden, wo die Subunternehmer ihre Fahrzeuge parken und die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten auf dem Gelände einhalten können. Damit sollen die Fahrzeugschlangen auf dem Gelände der benachbarten Möbelhäuser oder an der Klausnerstraße ein Ende haben.

Das könnte Sie auch interessieren: Landrat will Lkw-Verbot auf der B471 anordnen

Für Bürgermeister Thomas Glashauser (CSU) hat das Paketzentrum („Ohne diese Ansiedlung hätten wir dieses Gewerbegebiet nicht bekommen“) eine wichtige Stellung, aber die habe auch Grenzen. Er bekam von den Gästen die Zusage, dass die Post einen Standort für ein weiteres Paketzentrum suche. Dieses ist zwischen Nürnberg und München in der Nähe der Autobahn angedacht. Bis zur Nutzung eines weiteren Paketzentrums soll die nun geplante Erweiterung in Aschheim den Bedarf abdecken. Die Post-Vertreter sprachen von rund fünf Jahren, die man für den Umbau brauche.

„Postfahrzeuge, die in Aschheim nichts ausliefern, haben im Ort nichts zu suchen“ 

Carola Lampersberger (SPD) nutzte die Vorstellung der Pläne für eine Ansage: „Postfahrzeuge, die in Aschheim nichts ausliefern, haben im Ort nichts zu suchen. Dafür haben wir die Umgehungsstraße.“ Auch Rolf Dettweiler (CSU) machte deutlich, dass gerade mit den parkenden Fahrzeugen teilweise chaotische Zustände herrschen. Die Post-Pläne sehen vor, dass unter dem Lkw-Parkdeck flächensparende die Pkw-Stellplätze der Mitarbeiter untergebracht werden.

Das neue Verteilgebäude im Obergeschoss befindet sich mit der Höhe auf dem Niveau der benachbarten Möbelhäuser. Für dieses Projekt bereiten die Post und die Gemeinde nun eine Änderung des Bebauungsplanes vor.

Lesen Sie auch: Baustelle am Bahnhof Feldkirchen: Dann soll die Behelfsbrücke verschwinden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei regennasser Fahrbahn in Gegenverkehr geraten
Zwei Leichtverletzte und mindestens 30.000 Euro Sachschaden - so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls an der Grünwalder Brücke auf Pullacher Seite.
Bei regennasser Fahrbahn in Gegenverkehr geraten
Unfall-Kreuzung wird zu Kreisverkehr: Das kritisiert die Gemeinde an den Plänen
An der Kreuzung beim Forstwirt in Harthausen kracht‘s regelmäßig. Zwar gilt sie offiziell nicht als „Unfallschwerpunkt", trotzdem baut sie der Landkreis zum Kreisverkehr …
Unfall-Kreuzung wird zu Kreisverkehr: Das kritisiert die Gemeinde an den Plänen
Rettungskräften den Weg versperrt
Im Ernstfall wäre für Feuerwehr oder Rettungsdienst rund ums Haar Freibad kein Durchkommen gewesen. Vor allem die Mozartstraße war so zugeparkt, dass sich ein Pkw noch …
Rettungskräften den Weg versperrt

Kommentare