+
Ohne Vorwarnung flogen die Fäuste.

Im Jugendheim

Schläger sprengen Geburtstagsparty

  • schließen

Mit einer Massenschlägerei hat eine Gruppe Jugendlicher die Geburtstagsparty eines 16-Jährigen im Jugendzentrum Zorneding brutal gesprengt. Eines der Opfer ist schwer verletzt. Als Haupttäter hat die Polizei einen 17-Jährigen aus Aschheim im Verdacht.

Zorneding - 60 Gäste feierten am Samstagabend im Jugendzentrum. Gegen 23.30 Uhr standen plötzlich etwa sieben junge Männer vor der Tür, 16 bis 18 Jahre alt, die auch zur Party wollten, obwohl sie nicht eingeladen waren. Als sie bereits an der Tür abgewiesen wurden, eskalierte die Situation. Ohne Vorwarnung schlugen die ungebetenen Gäste dem Türsteher mit den Fäusten ins Gesicht, meldet die Polizei. Auch auf andere Gäste, die zu Hilfe eilten, droschen sie ein. Einer der Verteidiger ging zu Boden, worauf ihn die Angreifer stiefelten. Ehe die Gruppe abzog, warf sie noch Glasflaschen gegen die Fensterscheiben im ersten Stock des Jugendzentrums.

Polizei stellt Täter am Bahnhof

Die Polizei stellte die Gruppe noch auf der Flucht, am Bahnhof Zorneding. Die Beamten stellten alle Personalien fest. Neben dem mutmaßlichen Haupttäter aus Aschheim waren auch Jugendliche aus Haar, Pliening und München in der Gruppe. Nachdem ihre Identität geklärt war, wurden alle Täter wieder entlassen.

Prellungen und Gehirnerschütterung

Bei der Prügelei erlitten vier junge Männer Prellungen. Ein 17-Jähriger wurde schwerer verletzt, bei ihm wurde eine Gehirnerschütterung diagnostiziert. Er wurde die Nacht über im Krankenhaus Ebersberg überwacht, während die anderen vier ambulant behandelt wurden. Die Täter haben außerdem an einer Fensterscheibe einen Schaden von rund 150 Euro verursacht. Die Polizei hat noch am Sonntag die Gemeinde Zorneding als Träger des Jugendzentrums informiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünwalder Sauna verlangt Verhüllung des Körpers! Stammgäste sind sauer
Jeden zweiten Dienstag im Monat heißt es seit Kurzem in der Sauna im Grünwalder Freizeitpark: Brüten ja, aber bitte verhüllt!
Grünwalder Sauna verlangt Verhüllung des Körpers! Stammgäste sind sauer
Ehepaar tauscht großes Haus gegen kleinere Bleibe: „Wir haben nichts bereut“
Das eigene große Zuhause aufgeben, um Platz für eine junge Familie zu schaffen: Diesen Schritt haben Günter und Hedi Unger aus Unterhaching vor zehn Jahren gewagt. Sie …
Ehepaar tauscht großes Haus gegen kleinere Bleibe: „Wir haben nichts bereut“
Heftiger Schneefall: Winterchaos auf den Straßen
Chaos auf den Straßen: Der Schneefall hat für massive Probleme im ganzen Landkreis gesorgt. Es gab mehrere Unfälle, und die Räumdienste kamen kaum hinterher.
Heftiger Schneefall: Winterchaos auf den Straßen
Siemens, SAP und Oerlikon gehen nach Garching
Garching wirkt wie ein Magnet auf Hightech-Firmen.  
Siemens, SAP und Oerlikon gehen nach Garching

Kommentare