Die Kirchheimer Delegation bei der Preisvergabe.
1 von 2
Die Kirchheimer Delegation bei der Preisvergabe.
Lehrerin Johanna Heigl mit Feldkirchner Schülern.
2 von 2
Lehrerin Johanna Heigl mit Feldkirchner Schülern.

Lions Club Aschheim

Sozial-Oscar: Schüler helfen Kindern in Not

  • schließen

Der Aschheimer Sozial-Oscar ist aus Plüsch, aber für die Preisträger ist er wertvoll wie Gold. Und unbezahlbar ist er für diejenigen, die profitiert haben von Hilfsaktionen, mit denen die Preisträger sich ihre Auszeichnung verdient haben.

AschheimWenn Kinder anderen Kindern helfen, hat das eine besondere Stahlkraft. Genau deshalb hat der Lions Club Aschheim Herzog Tassilo III vor 15 Jahren den Sozial-Oscar eingeführt für Gruppen aus Aschheim, Feldkirchen und Kirchheim, die mit ihrem Engagement Zeichen gesetzt haben. Insgesamt sieben Gruppen wurden diesmal symbolisch mit einem Plüschlöwen geehrt sowie einem Preis des Lions Clubs.

Das Gymnasium aus Kirchheim ist mit seinen vielfältigen Engagements Stammgast am Ehrenabend. Diesmal wurde die Schule ausgezeichnet für den „Welt Aids Tag Test“. Das Gymnasium sammelte mit der Aktion stolze 7300 Euro für das Projekt „Organisation Youth Solutions Africa“. Seit über zehn Jahren unterstützen die Kirchheimer in Afrika den Pastor John Philmon, der obdachlose Menschen mit Essen und Unterkünften unterstützt.

Lucy (11) war selbst in Afrika

Die elfjährige Schülerin Lucy, die mit einer Delegation des Gymnasiums selbst in Afrika war, berichtete von ihren Eindrücken: „Ich habe gesehen, wie in einer Suppenküche Obdachlose Essen bekamen und in einem Kindergarten haben alle Mama zu mir gesagt.“ Lehrerin Gabriele Lenhart betonte, dass das Obdachlosenprojekt keine staatliche Unterstützung bekommt und sich nur über fremde Hilfe finanziert. Für dieses Engagement bekommt das Gymnasium Kirchheim einen Zuschuss für die Anschaffung neuer Schul-Shirts. Das Gymnasium wurde noch ein zweites Mal geehrt, für die Begegnungen mit Flüchtlingen.

Die Grundschule Feldkirchen hilft jedes Jahr beim Weihnachtsbasar fest zusammen. Im vergangenen Jahr kamen 3200 Euro aus den Erlösen der Basteleien aller Klassen zusammen. Dieses Geld schickt die Schule nach Afghanistan, um den Aufbau von Schulen zu ermöglichen. Seit zehn Jahren unterstützen die Feldkirchener dieses Projekt, das einst Lehrerin Nina Glatzer angeschoben hatte. Und das laut Johanna Heigl, Klassenleiterin der 4d, längst zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden ist. In den zehn Jahren haben die Feldkirchener rund 30 000 Euro für die Schulen in Afghanistan gespendet. Als Lohn bekommen sie einen Schulbesuch von Clown Pippo geschenkt.

Lob für den Einsatz

Bei den Sozial-Oscars wurden außerdem ausgezeichnet: die Grundschule an der Martin-Luther-Straße in Kirchheim; die Sternsinger Aschheim/Feldkirchen; die Grund- und Mittelschule Kirchheim sowie die Keltengrundschule Aschheim. Guido Ruther, Vorsitzender des Lions Clubs, betont, dass bei den Auszeichnungen kein Wettbewerb entstehen solle bezüglich der Spendenhöhe. Für seinen Verein stehe bei der Auswahl der Projekte das soziale Engagement junger Menschen im Mittelpunkt. Mit ihm gratulierte auch Aschheims Zweite Bürgermeisterin Maria Knoller den Kindern: „Dass ihr so etwas macht, ist nicht selbstverständlich. Anderen zu helfen, gibt ein gutes Gefühl.“

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Verkehrschaos auf A99: Obstlaster rast in Baustelle
Ein Sattelschlepper, beladen mit Obst, ist am frühen Morgen auf der A 99 bei Grasbrunn in eine Baustelle gerast. Die Folge: stundenlanges Verkehrschaos. 
Verkehrschaos auf A99: Obstlaster rast in Baustelle
München
Wiesn-Freude statt Heim-Apathie
Wie behindertengerecht und barrierefrei ist die Wiesn? Das testen Rollstuhlfahrer aus Neubiberg beim Ausflug aufs Oktoberfest.
Wiesn-Freude statt Heim-Apathie
Garching
Schutzpatronin für Garching
Dass bei dieser katholischen Feierstunde ausgerechnet dann der Regen einsetzt, als die evangelische Pfarrerin zu ihrer Rede ansetzt, darf man sicher nicht auf höhere …
Schutzpatronin für Garching

Kommentare