Transporter gerät auf die Gegenfahrbahn und streift Lkw

Aschheim - Ein Transporter ist am Dienstag auf der Staatsstraße 2082 bei Aschheim mit einem Lkw zusammengestoßen. Drei Personen wurden dabei verletzt. 

Verursacher war laut Polizei der 35-jährige Transporter-Fahrer aus Oberbayern. Er geriet gegen 15.45 Uhr aus noch ungeklärter Ursache kurz vor der Auffahrt zur B 471 auf die Gegenfahrbahn. Dort touchierte er den entgegenkommenden Lastwagen eines 54-Jährigen aus dem westlichen Landkreis München. 

Durch den Zusammenstoß wurden bei beiden Fahrzeugen die linken Seitenwände aufgerissen. Die Ladung des Lkw´- Redbull-Plastikbecher -  verteilte sich auf der Fahrbahn.

Fahrer und Beifahrer des Transporters verletzten sich leicht. Der 35-jährige Fahrer kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Fahrer des Lkw erlitt ebenfalls leichte Verletzungen, benötigte aber keine sofortige Behandlung. Sein Beifahrer blieb unverletzt. 

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt etwa 25 000 Euro.

Die Straße war für die Unfallaufnahme rund eineinhalb Stunden gesperrt werden. Für die Absicherung und Reinigung der Fahrbahn war die Feuerwehr Feldkirchen im Einsatz. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuer in Grünwald: Seniorin zündet Bettzeug an
Vor den Flammen hat ein Zeuge eine Seniorin am Sonntag aus ihrer Wohnung in Grünwald gerettet. Dort war an zwei Stellen Feuer ausgebrochen. Verantwortlich ist die …
Feuer in Grünwald: Seniorin zündet Bettzeug an
„Hans im Glück“ hat kein Interesse an Garching
Die Gaststätte im Bürgerhaus Garching steht seit gut einem Jahr leer – und wird es wohl auch noch weitere eineinhalb Jahre tun. So lange, bis die Sanierung des …
„Hans im Glück“ hat kein Interesse an Garching
Nächstenliebe statt Gewalt
Neubiberg - Ethikunterricht mal anders. Statt den Lehrern leitete „12thMemoRise“ in der Realschule Neubiberg den Unterricht. Fünf Mitglieder der Gruppe gaben vor rund 40 …
Nächstenliebe statt Gewalt
Neuanfang im Seniorenbeirat
Vor drei Jahren ist der Seniorenbeirat in Unterföhring ins Leben gerufen worden, jetzt steht ein grundlegender Neuanfang bevor.
Neuanfang im Seniorenbeirat

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare