Ausstellung zum Orient im KWA-Stift

Unterhaching - Solange das Abendland besteht, träumt es vom Morgenland. Und dieser jahrhundertealten Sehnsucht nach dem Fernen, dem Orient mit seinen pittoresken Straßen, ruhigen Oasen- und Wüstenidyllen sind die Damen der beiden Malgruppen im Unterhachinger KWA Stift am Parksee erlegen.

Die elf Mitglieder des Malzirkels „Silberbunt“ unter ihrer Münchner Kunstdozentin Barbara M. Winter haben den Reiz der Fremde entdeckt. Sie träumen von verschwenderischer Vielfalt, finden sich in der Provence oder in Venedig wieder und halten diese Orte mit Acrylfarben und einer aufblühenden Kreativität fest. Ihre bislang letzte Exkursion unternehmen die Senioren im Alter zwischen 80 Jahren und weit über 90 Jahren in den Orient (mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der Print-Ausgabe). (sta)

Auch interessant

Kommentare