1 von 4
Auto gegen mehrere Bäume geprallt: Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2367 in Brunnthal wurde wurde ein Ford-Fahrer verletzt.
2 von 4
Auto gegen mehrere Bäume geprallt: Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2367 in Brunnthal wurde wurde ein Ford-Fahrer verletzt.
3 von 4
Auto gegen mehrere Bäume geprallt: Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2367 in Brunnthal wurde wurde ein Ford-Fahrer verletzt.
4 von 4
Auto gegen mehrere Bäume geprallt: Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 2367 in Brunnthal wurde wurde ein Ford-Fahrer verletzt.

Auto prallt gegen mehrere Bäume - Bilder

Brunnthal - Bei einem Unfall am Dienstagmittag ist ein Ford-Fahrer von der Fahrbahn abgekommen. Sein Auto prallte gegen mehrere Bäume und blieb mit Totalschaden liegen. 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Neubiberg
Unwetter richtet schwere Schäden an
Binnen einer Viertelstunde hat ein heftiges Unwetter am Dienstagabend in Unter- und Oberhaching sowie Neubiberg große Schäden angerichtet. In Unterhaching stürzte ein …
Unwetter richtet schwere Schäden an
Serienunfall mit mehreren Verletzten auf der A99
Zwei Sattelzüge sind am Dienstagnachmittag kurz hintereinander in das Stauende auf der A99 zwischen Hohenbrunn und Haar geprallt. Zwei Beteiligte haben sich dabei …
Serienunfall mit mehreren Verletzten auf der A99
Die Schatztruhe des Medienparks
150.000 Filmrollen für 1000 Kunden weltweit: Das früheren Filmlager von Leo Kirch ist jetzt ein Service-Center - und das Herzstück des Medienparks Unterföhring.
Die Schatztruhe des Medienparks
Ismaning
100 Jahre „Katholische Frauen Ismaning“
In einem gut gefüllten Bierzelt feierten die Katholischen Frauen Ismaning mit Hunderten Gästen ihr 100-jähriges Bestehen. Sie mussten improvisieren.
100 Jahre „Katholische Frauen Ismaning“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion