+
Ein Autofahrer hat in Ottobrunn einen Zaun durchbrochen. Er landete samt Gefährt in einem Vorgarten.

Von der Straße abgekommen

Autofahrer durchbricht Zaun und landet in Vorgarten

Ottobrunn - Ein Rentner ist mit seinem Auto in Ottobrunn von der Straße abgekommen. Der Mann durchbracht einen Zaun und landete in einem Vorgarten. Dort prallte er gegen einen Baum.

Er kam mit seinem VW von der Fahrbahn ab - und landete mit dem Wagen in einem Ottobrunner Vorgarten: Ein Rentner hat am Mittwoch-Vormittag in der Lenbachallee/Kreuzung Kantstraße die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Mann touchierte einen geparkten Wagen und durchbrach einen Zaun samt Hecke eines Grundstückes.

Auto durchbricht Zaun - Bilder

Auto durchbricht Zaun - Bilder

Im Vorgarten rammte der Rentner dann ein kleines Holzhaus und prallte gegen einen Baum, an dem er zum Stehen kam. Der ungebetene Grundstücks-Besucher hatte Glück: Er zog sich bei dem Unfall laut ersten Meldungen wohl keine größeren Verletzungen zu.

Dennoch musste er von der Feuerwehr aus seinem Gefährt befreit werden. Wegen der Hecke und des Zaunes konnte er seinen Wagen zunächst nicht verlassen. Der Mann kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

wei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Jahre First Responder Hohenschäftlarn: Die Ersten, wenn’s um alles geht
Sie verschaffen Notfallpatienten lebenswichtige Minuten und retten Menschenleben: Seit zehn Jahren gibt es den First Responder in Hohenschäftlarn.
Zehn Jahre First Responder Hohenschäftlarn: Die Ersten, wenn’s um alles geht
„Hochwasserschutz wichtiger als Frischluft-Schneise“: SPD attackiert Grüne
Der Hochwasserschutz im Hachinger Tal ist wichtiger als die Frischluftschneise für die Landeshauptstadt, findet die Kreis-SPD. Sie wirft den Grünen Wahlkampfgetöse vor.
„Hochwasserschutz wichtiger als Frischluft-Schneise“: SPD attackiert Grüne
„Alle im Wahlkampf-Modus“: Bürgermeisterin staucht spendierfreudigen Gemeinderat zusammen
Ursula Mayer, scheidende Bürgermeisterin von Höhenkirchen-Siegertsbrunn, verweigert dem Haushaltsplan ihre Stimme. Sie sagt: Der Wahlkampf ist schuld.
„Alle im Wahlkampf-Modus“: Bürgermeisterin staucht spendierfreudigen Gemeinderat zusammen
CSU nominiert Bürgermeister Jan Neusiedl für zweite Amtszeit in Grünwald
Jan Neusiedl tritt wieder an: Die CSU Grünwald nominierte den Bürgermeister für die Wahl 2020 für eine zweite Amtszeit. Im Interview blickt er aufs kommende Jahr.
CSU nominiert Bürgermeister Jan Neusiedl für zweite Amtszeit in Grünwald

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion