Mit 1,5 Promille  von Polizei gestoppt

Autofahrer kann sich kaum auf den Beinen halten

Er konnte sich kaum noch auf den Beinen halten, trotzdem setzte sich ein 55-Jähriger in der Nacht zum Sonntag hinters Steuer seines Autos und fuhr los.

Auf der Dr.-Carl-von-Linde-Straße in Höllriegelskreuth wurde der Mann aus Moosach (Kreis Ebersberg) gegen 1.30 Uhr bei einer Verkehrskontrolle gestoppt. Er roch laut Polizei nicht nur nach Alkohol, sondern konnte kaum laufen und hatte eine verwaschene Aussprache – und vor allem 1,5 Promille im Blut. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Den Führerschein stellte die Polizei sicher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aschheim bläst zur Attacke auf sein Rathaus
Fest steht: Im Aschheimer Rathaus muss sich baulich was tun. Doch was, daran scheiden sich die Geister.
Aschheim bläst zur Attacke auf sein Rathaus
Matteo Dolce (SPD) will Bürgermeister in Taufkirchen werden
Die Autobahn will er verschwinden lassen, Familien besser unterstützen und Investoren klare Ansagen machen: Matteo Dolce, Vorsitzender der Taufkirchner SPD, hat jetzt …
Matteo Dolce (SPD) will Bürgermeister in Taufkirchen werden
Kirchheimer Einbahnstraße wird ignoriert – und nervt die Anwohner
Jahrelang forderten die Einwohner der Kirchheimer Florianstraße eine Einbahnstraßenregelung. Jetzt gibt es sie - und sie nervt die Nachbarschaft.
Kirchheimer Einbahnstraße wird ignoriert – und nervt die Anwohner
„Ich bin in Schwierigkeiten“ - Tobias (19) aus Unterschleißheim nach ominöser Nachricht verschwunden
Auf dem Weg zur Arbeit ist Tobias Faehse aus Unterschleißheim verschwunden. Seit Tagen bangen Freunde und Verwandte um ihn. Doch die Polizei darf nicht fahnden.
„Ich bin in Schwierigkeiten“ - Tobias (19) aus Unterschleißheim nach ominöser Nachricht verschwunden

Kommentare