Mit 1,5 Promille  von Polizei gestoppt

Autofahrer kann sich kaum auf den Beinen halten

Er konnte sich kaum noch auf den Beinen halten, trotzdem setzte sich ein 55-Jähriger in der Nacht zum Sonntag hinters Steuer seines Autos und fuhr los.

Auf der Dr.-Carl-von-Linde-Straße in Höllriegelskreuth wurde der Mann aus Moosach (Kreis Ebersberg) gegen 1.30 Uhr bei einer Verkehrskontrolle gestoppt. Er roch laut Polizei nicht nur nach Alkohol, sondern konnte kaum laufen und hatte eine verwaschene Aussprache – und vor allem 1,5 Promille im Blut. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Den Führerschein stellte die Polizei sicher.

Auch interessant

Kommentare