Fünf Tiere noch nicht eingefangen

20 Rinder in Aying ausgebüxt

20 Rinder eines Ayinger Landwirts sind am Sonntag ausgebüxt - fünf der Tiere waren am Montagnachmittag noch nicht gefunden.  

Aying - Die Rinder waren gegen 9 Uhr am Sonntag ausgebüxt. 15 Tiere konnte der Landwirt, unterstützt von der Polizei, am Sonntag wieder einfangen. Eine Kuh stand im Garten eines Anwohners, teilte die Polizei am Montag mit. Es gab am Sonntag Verkehrshinweise im Radio, und es wurden Warnhinweise für die Verkehrsteilnehmer aufgestellt. Der tierische Ausflug lief aber offenbar glimpflich ab, es kam laut Polizei niemand zu Schaden. Allerdings waren bis Montagnachmittag noch fünf Rinder „auf der Flucht“. Sie konnten noch nicht wieder eingefangen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ursache für tragischen Unfall ermittelt
Wie berichtet war am Mittwoch vergangener Woche ein 44-Jähriger in Taufkirchen zwischen zwei Lkw eingeklemmt worden. Er wurde lebensgefährlich am Kopf verletzt und starb …
Ursache für tragischen Unfall ermittelt
Tankstelle überfallen
Die Münchner Kriminalpolizei fahndet nach einem Mann, der in der Nacht zum Montag eine Tankstelle in Oberhaching an der Raiffeisenallee überfallen und Bargeld erbeutet …
Tankstelle überfallen
Das Ende des „Schlösschens von Unterhaar“
Baurecht bricht Baumrecht und Ober sticht Unter. Eine Kombination dieser beiden Grundsätze führt zum Abriss des „Schlösschens von Unterhaar“. Der Besitzer darf die alte …
Das Ende des „Schlösschens von Unterhaar“
Rosen-Apotheke wirdzum Mehrfamilienhaus
Schon im April 2013 ist die Rosen-Apotheke in Unterhaching geschlossen worden - jetzt endlich tut sich was bei dem Gebäudekomplex.
Rosen-Apotheke wirdzum Mehrfamilienhaus

Kommentare