Fünf Tiere noch nicht eingefangen

20 Rinder in Aying ausgebüxt

20 Rinder eines Ayinger Landwirts sind am Sonntag ausgebüxt - fünf der Tiere waren am Montagnachmittag noch nicht gefunden.  

Aying - Die Rinder waren gegen 9 Uhr am Sonntag ausgebüxt. 15 Tiere konnte der Landwirt, unterstützt von der Polizei, am Sonntag wieder einfangen. Eine Kuh stand im Garten eines Anwohners, teilte die Polizei am Montag mit. Es gab am Sonntag Verkehrshinweise im Radio, und es wurden Warnhinweise für die Verkehrsteilnehmer aufgestellt. Der tierische Ausflug lief aber offenbar glimpflich ab, es kam laut Polizei niemand zu Schaden. Allerdings waren bis Montagnachmittag noch fünf Rinder „auf der Flucht“. Sie konnten noch nicht wieder eingefangen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr
Vier Verletzte und 70.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagabend in Aschheim. Am Kreisverkehr auf der Feldkirchner Straße war ein 22-jähriger …
Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr
Polizei schnappt die „Geldautomaten-Bumser“ - offenbar kurz vor ihrer nächsten Tat
In Oberpframmern fiel den Polizeibeamten vor einer Bankfiliale ein Fahrzeug auf, dessen Kennzeichen verdeckt waren. Als im Auto auch noch eine Gasflasche gefunden wurde, …
Polizei schnappt die „Geldautomaten-Bumser“ - offenbar kurz vor ihrer nächsten Tat
Sie war Hohenschäftlarns erste Feuerwehrfrau
Der Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Hohenschäftlarn stand am Samstag ganz im Zeichen der Frauenpower. „Wir wollten zeigen, dass Frauen durchaus ihren …
Sie war Hohenschäftlarns erste Feuerwehrfrau
Gemeinde beschließt Ersterschließung des Holzhauser Wegs
Die Novelle der Erschließungsbeitragssatzung ist jetzt auch in Straßlach-Dingharting Thema. Die Kommune am rechten Isarhochufer hat beschlossen, einige Straßen im …
Gemeinde beschließt Ersterschließung des Holzhauser Wegs

Kommentare