Aying braucht ein Entwässerungskonzept

  • schließen

Aying - Aying braucht dringend ein Entwässerungskonzept für mehrere Straßen östlich des Ayinger Bahnhofs. Damit folgt der Gemeinderat einem Antrag von Walter Fürsicht, der als betroffener Anwohner vor einem Monat auf das Problem aufmerksam gemacht hat.

Fürsicht berichtete, dass sich beim Starkregen Anfang Juni Unmengen an Wasser im Amselweg sammelte, das die Straße ungehindert hinunter rinnen konnte. Daraufhin hat die Gemeindeverwaltung eine Überprüfung vorgenommen. Das Ergebnis gab Bürgermeister Hans Eichler (PWH) bekannt: „Wir haben in der Bahnhofsiedlung kaum Entwässerungseinrichtungen.“ 

Betroffen seien die Lerchen- und Finkenstraße sowie der Amselweg. Die mangelnden Abflussmöglichkeiten seien der Grund, warum das Oberflächenwasser gesammelt den Amselweg hinunterlaufe. Nun müsse geklärt werden, was die Gemeinde unternehmen kann. Ein kompletter Ausbau sei seiner Ansicht nach nicht notwendig. Abgeklärt werden müsse, welche Sickerungsanlagen wo notwendig werden. Eichler betonte, dass es hierbei nicht um Jahrhunderthochwasser oder ähnliches gehe: „Wir sprechen hier von normalen Regenereignissen.“ Das Ebersberger Ingenieurbüro für Tiefbauplanung „Gruber Buchecker“ hat den gemeindlichen Auftrag erhalten. Es soll das Einzugsgebiet, die Anlagen und Kosten ermitteln.

wjr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
Neubiberg - Die Zukunft des Rheingoldhofs in Neubiberg ist ungewiss. In absehbarer Zeit wird das Hotel aber nicht abgerissen und auf dem Gelände Wohnhäuser gebaut. Der …
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Haar - Verdächtig jung sah der Fahrer eines Pkw aus, den die Polizei Haar am Freitag gegen 23.30 Uhr an der Ecke Katharina-Eberhard-Straße/Gronsdorfer Straße …
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern
Unterföhring – Die CSU Unterföhring hat nun zum dritten Mal ihren Neujahrsempfang bei einem der großen Unterföhringer Arbeitgeber veranstaltet. Nach der Allianz und Sky …
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern

Kommentare