Symbolbild

Flucht vor Polizeikontrolle

Verfolgungsjagd in der Heiligen Nacht

  • schließen

Ein 18-jähriger Münchner hat sich in der Heiligen Nacht eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die endete mit einem Unfall in Aying.

Aying – Der junge Mann fuhr am 25. Dezember um 1.10 Uhr mit seinem Audi auf der Staatsstraße 2078 in Richtung Aying. Vor der Kreuzung zur Staatsstraße 2070 kam ihm ein Streifenwagen mit einem 31-jährigen Polizeibeamten als Fahrer entgegen. 

Entgegenkommenden Streifenwagen geblendet

Der 18-Jährige blendete trotz des Gegenverkehr sein Fernlicht nicht ab, weshalb die Streifenwagenbesatzung ihn kontrollieren wollte. Der Polizeibeamte wendete und forderte den 18-Jährigen mittels Anhaltesignal zum Stoppen auf, meldet die Polizei.

Statt anzuhalten steigt der Münchner aufs Gas

Stattdessen versuchte der Münchner zu entkommen. Er stieg aufs Gas und fuhr auf der Münchner Straße mit überhöhter Geschwindigkeit ins Ortsgebiet Aying. Nach einer weiteren Verfolgungsstrecke von rund 750 Metern bremste der 18-Jährige auf Höhe der Bahnhofstraße 27 abrupt ab. Der verfolgende Polizeibeamte konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem vorausfahrenden Audi auf.

Alkotest zeigt: Der junge Mann ist sturzbetrunken

Der 18-Jährige ließ daraufhin sein Fahrzeug ausrollen und hielt an. Im Rahmen der folgenden Kontrolle konnte bei dem 18-jährigen Münchner eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt werden. Nach einer Blutentnahme und der Beschlagnahme seines Führerscheins wurde er wieder entlassen. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein mittelschwerer Sachschaden. Die Beteiligten blieben unverletzt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Kurioses Toffifee-Chaos mitten in einem Supermarkt im Landkreis München. Ein Jodel-User hat jetzt ein Bild aus einem Supermarkt geteilt.
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
61-Jährige aus Schäftlarn tappt Betrügern in die Falle
Zwei falsche Polizisten haben eine 61-jährige Frau um viel Geld betrogen. Jetzt ermittelt die Polizei.
61-Jährige aus Schäftlarn tappt Betrügern in die Falle
Neue Erkenntnisse zum Feuer in Ottobrunn - Polizei geht von Brandstiftung aus
In Ottobrunn ist im Januar in einem leerstehenden Hotelzimmer ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei hat nun neue Erkenntnisse.
Neue Erkenntnisse zum Feuer in Ottobrunn - Polizei geht von Brandstiftung aus
1000 Narren marschierten beim Unterschleißheimer Faschingsumzug mit
In Unterschleißheim wurde am Wochenende wieder gefeiert. 35 Gruppe liefen beim Faschingsumzug mit. 
1000 Narren marschierten beim Unterschleißheimer Faschingsumzug mit

Kommentare