+
Besprechung während des Einsatzes: Mitglieder der Feuerwehr Aying bei einem der Unfall-Fahrzeuge.

Stoppschild übersehen

Kollision bei Aying: Auch Rettungshubschrauber im Einsatz 

Polizei, Feuerwehr und ein Rettungshubschrauber waren am Morgen in Aying in Einsatz: Dort waren zwei Autos an der Kreuzung der beiden Staatsstraßen zusammengestoßen.

Aying - Der Unfall ereignete sich, wie die Polizei berichtet, um kurz nach 8 Uhr. Ein 73-jähriger Ayinger war auf der Münchner Straße mit seinem Mercedes in westlicher Richtung unterwegs. An der Kreuzung mit der Staatsstraße 2078 missachtete er laut Polizei die Vorfahrt eines 47-jährigen Audi-Fahrers aus Rosenheim, der gerade aus nördlicher Richtung auf der Staatsstraße fuhr, und stieß mit diesem zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi laut Polizei rund 100 Meter weit geschleudert und kam im Bereich des Grünstreifens zu stehen. Der Fahrer musste von den herbeigerufenen Einsatzkräften der Feuerwehren aus Helfendorf und Aying aus seinem Fahrzeug befreit werden. Mit Verdacht auf innere Verletzungen wurde der Rosenheimer per Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen. Dort stellte sich später heraus, dass er mit starken Prellungen davon gekommen war. Der 47-Jährige gab gegenüber der Polizei zu, die im Kreuzungsbereich zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten zu haben.

Der Ayinger blieb laut Polizei unverletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt rund 30.000 Euro. Aufgrund des Unfalls war die Kreuzung für rund zweieinhalb Stunden gesperrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brunnthaler Gemeinderat: Ärger um Ausweich-Rennstrecke
Viele Reisende umfahren den Stau auf der Salzburger Autobahn gern auf  Ausweichrouten. Der Gemeinderat Brunnthal fordert, diese Strecken sicherer zu machen. 
Brunnthaler Gemeinderat: Ärger um Ausweich-Rennstrecke
JU-Chef sauer: Domain-Affäre spaltet Unterhachinger CSU
Der Ärger um die gekaperten Webseiten der politischen Konkurrenz schlägt hohe Wellen. Der Vorsitzende der JU ist stinksauer und es gab bereits einen Parteiaustritt.
JU-Chef sauer: Domain-Affäre spaltet Unterhachinger CSU
Uber-Fahrt endet mit Unfall
Die Fahrt mit einem Uber-Fahrdienst ist für zwei 21-jährige Frauen mit großem Schrecken, aber wohl gerade noch glimpflich ausgegangen.
Uber-Fahrt endet mit Unfall
Betrunkener Radldieb erwischt
Die Polizei hat in der Nacht zum Sonntag einen betrunkenen Radfahrer erwischt. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann nicht nur ein Promillefahrer, sondern auch ein …
Betrunkener Radldieb erwischt

Kommentare