Crash beim Ausparken

Mit 2,62 Promille im Blut: Ayinger begeht Unfallflucht

  • schließen

Als er sich unerlaubt vom Unfallort entfernte, wurde ein Ayinger von einem Zeugen beobachtet. Wenig später schnappte die Polizei den betrunkenen Mann.

Aying – Damit hatte ein 52-jähriger Ayinger wohl nicht gerechnet: Ein Zeuge beobachtete ihn dabei, wie er beim Ausparken gegen zwei Autos krachte und anschließend flüchtete.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Ayinger am Montag gegen 21 Uhr mit seinem Renault aus seinem Anwesen in der Unteren Dorfstraße. Er schrammte an zwei geparkten Autos entlang und machte sich aus dem Staub. Dank des Zeugen, der die beschädigten Wage fotografierte und die Polizei verständigte, machten die Beamten den Unfallverursacher ausfindig. Die Kratzer an seinem Auto passten zu denen an den geparkten Fahrzeugen. Der Schaden beläuft sich auf rund 1500 Euro.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,62 Promille. Die Polizisten beschlagnahmten den Führerschein des Ayingers. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.

Rubriklistenbild: © dpa / Monika Skolimowska

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plakat-Streit um Markwort: Etappensieg für den BR
Im Streit um ein Wahlplakat des Landkreis-Süd-FDP-Kandidaten Helmut Markwort hat der Bayerische Rundfunk nach eigener Mitteilung einen Sieg errungen: Der Sender hat …
Plakat-Streit um Markwort: Etappensieg für den BR
CSU will Gymnasium in Unterbiberg
Ein zweites Gymnasium in Neubiberg will die CSU. Genauer gesagt: in Unterbiberg. Aus zwei Gründen.
CSU will Gymnasium in Unterbiberg
Ottobrunn: Feuerwehr muss im 4. Stock brennenden Kühlschrank auf Balkon löschen
Mehr als 60 Feuerwehrler mussten am Freitag wegen eines brennenden Kühlschranks ausrücken. Eine junge Frau wurde bei dem Brand leicht verletzt.
Ottobrunn: Feuerwehr muss im 4. Stock brennenden Kühlschrank auf Balkon löschen
Schnelle Hilfe für verletzten Radfahrer 
Bei einem Verkehrsunfall in Oberschleißheim hat sich ein Radfahrer am Rücken verletzt. Zum Glück für ihn eilten ihm zwei Zeugen  sofort zur Hilfe.
Schnelle Hilfe für verletzten Radfahrer 

Kommentare