+
Symbolbild

Frontal

Pkw rammt Auto mit Schwangerer am Steuer

  • schließen

Ein 73-Jähriger hat in Kleinhelfendorf mit seinem Skoda frontal einen Seat gerammt, den eine Schwangere steuerte.  

Aying - Der Zusammmenprall war so heftig, dass alle Airbags auslösten.

Am Donnerstag gegen 10 Uhr war ein 73-Jähriger aus Amerang mit seinem Skoda in Kleinhelfendorf (Gemeinde Aying) unterwegs Richtung Unterlaus. In Höhe von Hausnummer 4 im Ortskern wollte er nach links in ein Anwesen abbiegen. Dabei muss er laut Polizei den Gegenverkehr übersehen haben. Er rammte mit seinem Wagen den Seat der Schwangeren, einer 30-Jährigen aus Feldkirchen-Westerham. 

Zum Glück war zufällig ein Rettungsassistent am Unfallort, meldet die Polizei. Er kümmerte sich sofort um beide Fahrer. Der 73-Jährige hat Prellungen erlitten, musste aber nicht ins Krankenhaus. Auch die junge Frau hatte Glück, sie blieb unverletzt.

Den Schaden schätzt die Polizei auf 17.000 Euro.    

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das lange Warten auf ein Stück Radweg
Zwischen Garchinger See und Echinger See soll schon lange ein durchgängiger Radweg entstehen. Doch nur Teilstücke sind fertig. Grund dafür sind Rechtsstreitigkeiten.
Das lange Warten auf ein Stück Radweg
Mieter überrascht Einbrecher - der entwischt
Ziemlich dreist: Ein Einbrecher spazierte einfach durch die Wohnungstür - und traf dann auf den Mieter. Der verfolgte den Mann, doch der Dieb entwischte.
Mieter überrascht Einbrecher - der entwischt
Damit die Ortsgeschichte in Erinnerung bleibt
Unterföhring ist die Kommune im Landkreis, die sich wohl am rasantesten entwickelt hat. An die Zeit als die Mediengemeinde noch Bauerndorf war, sollen jetzt Infotafeln …
Damit die Ortsgeschichte in Erinnerung bleibt
Tödlicher Unfall mit mehreren Lkw auf der A99 - was wir wissen
Nahezu ungebremst ist ein Lkw-Fahrer auf der A99 in einen Rückstau gerast. Der Fahrer starb in Folge des Zusammenstoßes. Nicht das einzige Unglück an diesem Chaostag.
Tödlicher Unfall mit mehreren Lkw auf der A99 - was wir wissen

Kommentare