Unfall in Ayinger Reithalle

Aying - Jede Menge Glück gehabt hat eine 15-Jährige bei einem Reitunfall in einer Reithalle in Aying.

 Am frühen Mittwochabend, 17.30 Uhr, hatte sie beim Versuch auf ihr Pferd zu steigen, den Halt verloren und war neben dem Hannoveraner auf den Hallenboden gefallen. Mit Verdacht auf Beckenbruch brachte ein Polizeihubschrauber das Mädchen in eine Münchner Krankenhaus. Dort stellte sich glücklicherweise heraus, dass das Becken lediglich geprellt ist. Die 15-Jährige reitet seit zehn Jahren, gilt als erfahren und trug bei dem Unglück einen Helm. Wie sich herausstellte, hatte sie zum Aufstieg auf das Pferd eine an der Wand befestigte Steighilfe genutzt. Als diese mit Lärm zurück an die Wand klappte, erschrak das Pferd und stieg hoch. Das Mädchen hatte sich nicht mehr halten können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angeklagter kann Missbrauchvon Buben nicht erklären
Er hat Buben mit Schlafmittel im Kakao betäubt, sich dann an ihnen vergangen. Er war in einschlägigen Chats unterwegs. Warum? Weiß der 47-Jährige aus Unterschleißheim …
Angeklagter kann Missbrauchvon Buben nicht erklären
S-Bahn-Tunnel Neubiberg: Teuer und aufwändig
Möglich ja, effektiv? Naja. Es gibt viele offene Fragen zum S-Bahn-Tunnel in Neubiberg. Und der würde richtig teuer. 
S-Bahn-Tunnel Neubiberg: Teuer und aufwändig
Nach brutaler Vergewaltigung: Neues Detail zu einem der Täter
Entsetzen herrscht in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, nachdem zwei Afghanen am Freitag eine 16-jährige Münchnerin vergewaltigt haben. Die Regierung von Oberbayern kündigt …
Nach brutaler Vergewaltigung: Neues Detail zu einem der Täter
Trickdieb macht fette Beute
Unterföhring – Auf einen Trickdieb, der sich als Handwerker ausgab, ist eine 79-Jährige aus Unterföhring hereingefallen. Der Unbekannte entwendete Schmuck im Wert von …
Trickdieb macht fette Beute

Kommentare