Unfall in Ayinger Reithalle

Aying - Jede Menge Glück gehabt hat eine 15-Jährige bei einem Reitunfall in einer Reithalle in Aying.

 Am frühen Mittwochabend, 17.30 Uhr, hatte sie beim Versuch auf ihr Pferd zu steigen, den Halt verloren und war neben dem Hannoveraner auf den Hallenboden gefallen. Mit Verdacht auf Beckenbruch brachte ein Polizeihubschrauber das Mädchen in eine Münchner Krankenhaus. Dort stellte sich glücklicherweise heraus, dass das Becken lediglich geprellt ist. Die 15-Jährige reitet seit zehn Jahren, gilt als erfahren und trug bei dem Unglück einen Helm. Wie sich herausstellte, hatte sie zum Aufstieg auf das Pferd eine an der Wand befestigte Steighilfe genutzt. Als diese mit Lärm zurück an die Wand klappte, erschrak das Pferd und stieg hoch. Das Mädchen hatte sich nicht mehr halten können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit 1,6 Promille am Steuer
Es war nicht das erste Mal, dass ein Pole (29) betrunken im Straßenverkehr unterwegs war. In der Nacht auf Donnerstag griff ihn die Polizei in Unterföhring auf.
Mit 1,6 Promille am Steuer
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
Seit Jahren protestieren die Anwohner der Walter-Paetzmann-Straße in Unterhaching gegen den Schleichverkehr vor ihrer Haustür, ab sofort ist damit Schluss.
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
20-Jähriger rast in Baustelle
Zu hohe Geschwindigkeit hat einem 20-Jährigen aus München den Führerschein gekostet.
20-Jähriger rast in Baustelle
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt
Zwischen 14. Mai und 22. Mai hat ein bislang unbekannter Täter fünf Kfz-Anhänger beschädigt. Sie waren in der Friedhofstraße kurz vor dem Pointweg in Dornach abgestellt.
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt

Kommentare