Unfall in Ayinger Reithalle

Aying - Jede Menge Glück gehabt hat eine 15-Jährige bei einem Reitunfall in einer Reithalle in Aying.

 Am frühen Mittwochabend, 17.30 Uhr, hatte sie beim Versuch auf ihr Pferd zu steigen, den Halt verloren und war neben dem Hannoveraner auf den Hallenboden gefallen. Mit Verdacht auf Beckenbruch brachte ein Polizeihubschrauber das Mädchen in eine Münchner Krankenhaus. Dort stellte sich glücklicherweise heraus, dass das Becken lediglich geprellt ist. Die 15-Jährige reitet seit zehn Jahren, gilt als erfahren und trug bei dem Unglück einen Helm. Wie sich herausstellte, hatte sie zum Aufstieg auf das Pferd eine an der Wand befestigte Steighilfe genutzt. Als diese mit Lärm zurück an die Wand klappte, erschrak das Pferd und stieg hoch. Das Mädchen hatte sich nicht mehr halten können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Für mich erfüllt sich ein Kindheitstraum“
Dagmar Haßelbacher übernimmt von Thomas Adam den Brunnthaler Dorfladen. Eröffnung ist am 1. März.
„Für mich erfüllt sich ein Kindheitstraum“
Der Zauber von Winnetou verfliegt
Dutzende seiner abenteuerlichen Reiseerzählungen wurden verfilmt und vertont, die Romane weltweit millionenfach verkauft und gelesen: Karl May ist einer der …
Der Zauber von Winnetou verfliegt
S1-Sperrung zwischen Feldmoching und Freising erst 2018
Viel Aufregung löste die Ankündigung von Bürgermeister Christian Kuchlbauer (FW) aus, der im Gemeinderat eine Sperrung der S1-Strecke zwischen Feldmoching und Freising …
S1-Sperrung zwischen Feldmoching und Freising erst 2018
„Sie verlieren ihre kurzen Dienstwege“
Bauvorhaben über Bauvorhaben sind in Unterföhring geplant. Die Kommune überlegt nun, deswegen eine Baugenossenschaft zu gründen. Eine Studie spricht klar gegen das …
„Sie verlieren ihre kurzen Dienstwege“

Kommentare