Klare Formen, starke Farben: Claudia Lutterkord ist aber nicht auf einen „Farbenrausch“ aus, sagt sie.

Starke Persönlichkeiten harmonieren

Aying - Malerei und Skulpturen zeigt die Galerie „Die Schmiede" in ihrer ersten Ausstellung des Jahres. Die Künstlerinnen Marita Benke-Gajda und Claudia Lutterkord verbindet seit Jahren eine herzliche deutsch-polnische Künstlerfreundschaft. Unter den Titel „Persönlichkeit" haben sie ihre Arbeiten gestellt.

Zwar könnten die Gemälde und die Skulpturen auch ganz eigenständig für sich stehen, in dieser Ausstellung harmonieren sie aber hervorragend. Die Künstlerinnen haben sich bei einer Ausstellung, die vom Landratsamt initiert wurde, in Krakau kennen gelernt. Claudia Lutterkord, 1946 in München geboren, lebt in Gräfelfing. Sie hat aufgrund des Kontakts zum Nachbarland mit Benke-Gajda und Krystina Bobrowska-Cates den Künstleraustausch „Hund und Katz“ ins Leben gerufen. Lutterkord, die im Vorstand des Kulturfördervereins Würmtal tätig ist, zeigt klare Formen und starke Farben. Auf einen bunten „Farbenrausch“, wie die Künstlerin es nennt, ist sie dabei nicht aus. Ihre Arbeiten sind auch mal mehrteilig, und so erinnert ein Tryptichon an Arbeiten aus dem Mittelalter. Lutterkords Kunst besticht durch Vielfalt. Sie hat als Grafikerin gearbeitet und ist in der Bildhauerwerkstätte ihres Mannes Peter zuständig für Entwurfs- und Modellarbeiten.

Benke-Gajda formt aus Ton fantasievolle Skulpturen, deren Oberflächen, immer wieder experimental neu gestaltet, ein Eigenleben entwickeln. Ihre ausdruckstarken Köpfe sind lebensgroß und verweisen auf die Persönlichkeit des Menschen, mal nachdenklich, verletzt, zweifelnd oder lebensfroh. Auch wenn sie in Zabierzow bei Krakau lebt und arbeitet, ist Marita Benke-Gajda im Landkreis keine Unbekannte. Sie hat hier schon einige Ausstellungen bestritten, zuletzt in Hohenbrunn. Die Künstlerin hat Innenarchitektur studiert und war als freischaffende Raum- und Ausstellungsdesignerin tätig. Seit 1980 arbeitet sie mit Keramik und ist als Professorin an der Fakultät für Bildhauerei an der Kunstakademie Krakau tätig. Sie hat an über 100 Einzel- und Gruppenausstellungen in Polen, Deutschland und anderen Ländern teilgenommen und viele Preise erhalten. Die Ausstellung ist bis 2. Februar zu sehen. hei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einstimmig für Schäftlarn
Die GemeindeUnion Schäftlarn hat ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2020 vorgestellt. 
Einstimmig für Schäftlarn
Kommunalwahl 2020: Grüne hoffen auf den „Toni-Bonus“
Die Grünen in Sauerlach starten in den Wahlkampf für die Kommunalwahl 2020 mit großen Zielen. Die Mutter eines berühmten Parteimitglieds steht als Ersatz bereit.
Kommunalwahl 2020: Grüne hoffen auf den „Toni-Bonus“
Verwunschene Anlage bei Pullach entdeckt:  Das Steinmetz-Genie und sein Märchenpark
Ein kurioses Kleinod feiert in Pullach Auferstehung: Im 19. Jahrhundert legte Franz Höllriegel, Steinmetz und Künstler, dort vor den Toren Münchens seinen ganz eigenen …
Verwunschene Anlage bei Pullach entdeckt:  Das Steinmetz-Genie und sein Märchenpark
FDP Taufkirchen will „Rund-um-die-Uhr-Rathaus“
Taufkirchens neue Mitte, das Rathaus-rund-um-die-Uhr und das 24-Stunden-Kinderhaus sind nur einige von den Themen, die die FDP spätestens nach der Kommunalwahl in …
FDP Taufkirchen will „Rund-um-die-Uhr-Rathaus“

Kommentare